Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Ostern: So viele Eier dürfen Kinder essen

Familie Ostern: So viele Eier dürfen Kinder essen

Bunte Ostereier gibt es in vielen Varianten. Schokolade hin oder her, aber was ist mit den Hühnereiern? Auch zu viel Ei ist für Kinder nicht gesund. Eine Ausnahme wie jetzt an Ostern ist aber kein Problem.

Voriger Artikel
Frauen mit mehr Einkommen haben lieber ein eigenes Konto
Nächster Artikel
Wegen Flüchtlingszustroms mehr Kinder in Hartz IV

Mal ein Ei mehr ist an Ostern kein Problem.

Quelle: Spata Ole/dpa

Bonn. Rührei, Spiegelei oder hartgekocht: Manche Kinder lieben Eier in jeglicher Form. Doch wie viel davon ist gut für sie?

Was die Menge angeht, gelten folgende Empfehlungen: Zwischen einem und drei Jahren sind ein bis zwei Eier pro Woche in Ordnung, bei Vier- bis Sechsjährigen zwei Eier.

Bei diesen Angaben sind verarbeitete Eier in Nudeln oder Gebäck aber schon einkalkuliert. "Wenn Kinder beispielsweise an Ostern mehr essen, hat das aber nicht gleich gesundheitliche Auswirkungen", erklärt Ernährungswissenschaftlerin Nadia Röwe vom Netzwerk Junge Familie. Es gehört zum Bundeszentrum für Ernährung.

Einzelne Abweichungen seien nicht so schlimm, wenn der Wochenschnitt ungefähr stimmt. Um den Cholesterinspiegel müssen sich die Eltern in der Regel keine Sorgen machen, das reguliere der Körper meist allein. "Das Eigelb enthält allerdings relativ viel Fett", erklärt Röwe.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Familie