Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Google+
Von kaltgepresstem Öl keine großen Mengen kaufen

Ernährung Von kaltgepresstem Öl keine großen Mengen kaufen

Kartoffeln mit Quark und einem Schuss Leinöl. Oder ein Salat-Dressing mit Walnussöl. Einige Öle nutzt man selten und in geringen Mengen. Diese Sorten sollten Verbraucher in kleinen Flaschen kaufen.

Voriger Artikel
Von bläulichen Dottern und weißen Schalen: Fragen zum Ei
Nächster Artikel
Kaffeetrinker mahlen ihre Bohnen immer häufiger Zuhause

Kaltgepresste Öle besser nicht in großen Flaschen kaufen, denn sie halten sich nicht lange.

Quelle: Andrea Warnecke

Bonn. Verbraucher sollten kaltgepresste Öle in kleinen Flaschen kaufen. Denn das Fett hält sich nur wenige Wochen lang, auch wenn es dunkel und kühl gelagert wird.

Kaltgepresste Öle wie Oliven-, Mandel-, Lein- oder Walnussöl haben einen intensiven Eigengeschmack, erläutert das Bundeszentrum für Ernährung. Sie eignen sich deshalb gut für kalte Speisen wie Salate und Dips. Außerdem sind sie gesund, da sie ein optimales Fettsäureverhältnis haben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ernährung
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr