Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Google+
Verunreinigter Schinken aus Aldi-Filialen zurückgerufen

Ernährung Verunreinigter Schinken aus Aldi-Filialen zurückgerufen

Krankheitserregende Staphylokokken sind in "Fettreduziertem Gourmet Rohschinken" der Firma Schwarz Cranz GmbH gefunden worden. Verbraucher sollten Wurst nicht mehr essen und können die betroffenen Produkte zurückgeben.

Voriger Artikel
Hersteller Nocker ruft Wurst zurück
Nächster Artikel
Rossmann ruft vegane Schokolade mit Nougat-Crisp zurück

Verbraucher sollten den Rückruf für fettreduzierten Gourmet–Rohschinken beachten.

Quelle: Lino Mirgeler/dpa-tmn

Neu Wulmstorf. Aus Filialen von Aldi-Süd in Darmstadt und Rheinland-Pfalz ist verunreinigter Schinken zurückgerufen worden. Bei dem Produkt handelt es sich um "Fettreduzierten Gourmet Rohschinken in Scheiben 175g" des Herstellers Schwarz Cranz GmbH, wie das Unternehmen mitteilte.

Betroffen seien Artikel mit der Chargennummer L3194057613 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 16.10.2017. In einer Probe des Produkts sei eine mikrobiologische Verunreinigung mit potenziell krankheitserregenden Staphylokokken nachgewiesen worden. Kunden können bereits gekaufte Packungen in der jeweiligen Filiale zurückgeben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ernährung
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr