Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Cabrioverdeck beim Parken besser schließen

Verkehr Cabrioverdeck beim Parken besser schließen

Der Sommer bietet bestes Wetter zum Cabriofahren. Doch oft sind Cabrios eine verlockende Gelegenheit für Diebe. Ein paar Tipps, worauf Verbraucher achten sollten, damit die Teilkasko greift.

Voriger Artikel
Vor der Urlaubsreise: Reifenluftdruck erhöhen
Nächster Artikel
Opel Insignia startet jetzt auch als Kombi

Cabrio-Fahrer sollten das Verdeck beim Verlassen des Autos besser schließen. Bei einem Diebstahl kann es sonst passieren, dass die Versicherung nicht zahlt.

Quelle: Jan-Philipp Strobel/dpa

Berlin. Das Verdeck ihres Cabrios sollten Autofahrer besser immer schließen, wenn sie ihr Fahrzeug unbewacht abstellen. Das teilt der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) mit.

Ansonsten riskieren sie im Einzelfall einen Abzug bei der Versicherungsleistung. Das gilt etwa, wenn das Radio oder schlimmstenfalls das ganze Cabrio geklaut wurde.

Solche Schäden kann eine Teilkaskoversicherung ersetzen. Dabei ist nur fest im oder am Auto Verbautes wie eben ein Autoradio mitversichert, aber auch Zubehör für den ausschließlichen Gebrauch im Auto wie ein Kindersitz. Ein mobiles Navigationsgerät oder ein Handy dagegen nicht. Details dazu regeln die individuellen Vertragsbedingungen.

Auch Schäden, die der Dieb beim Einbruch verursacht, trägt die Teilkasko. Der GDV nennt hier etwa ein zerschnittenes Stoffdach. Fällt dieses einem Vandalismus ohne Diebstahl zum Opfer, greift nur ein Vollkaskoschutz. Der hat in der Regel aber einen vereinbarten Selbstbehalt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Auto
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr