Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wissen Wenn’s brennt, Puls normalisieren
Nachrichten Wissen Wenn’s brennt, Puls normalisieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 18.11.2017
Kabarettist Dirk Bielefeldt sorgt als anarchistischer Polizist Herr Holm seit 1991 für Unruhe auf öffentlichen Bühnen und im Fernsehen. Zurzeit tourt er mit dem Jubiläumsprogramm „Die Klassiker“ durch die Republik. Termine unter www.herrholm.de. Quelle: Montage: RND/dpa, Gregor Schlaeger Germany
Hannover

Brandschutz bedeutet für den Bürger zunächst einmal, alles zu tun, um das Entstehen eines Brandes in der eigenen Wohnung nach Möglichkeit zu verhindern. Hier sind viele Maßnahmen einschlägig: vom Feuchthalten der Einrichtungsgegenstände bis hin zum Verzicht auf die Haltung brennbarer Tiere zugunsten von Fischen in Aquarien. Sollte es trotz Prävention doch einmal zum Ausbruch eines Feuers kommen, kann der betroffene Bürger selbst aktiv dazu beitragen, den Schaden gering zu halten und den Einsatz der Feuerwehr zu erleichtern.

Die Erfahrung zeigt, dass der Ausbruch eines Brandes häufig zu einer gewissen inneren Unruhe führt, die einem zielgerichteten Einschreiten gegen die Flammen im Wege steht. Wir empfehlen daher vor der eigentlichen Brandbekämpfung ein paar zügige Yoga-Übungen, um Körper und Geist in eine schlagkräftige Balance zu bringen.

Das Rauchen an der Feuerstelle sollte unterbleiben.

Verhindern Sie durch eine weiträumige Absperrung, dass die Flammen auf andere Gegenstände überspringen.

Schließen Sie alle Fenster, um die Sauerstoffzufuhr so gering wie möglich zu halten.

Löschen Sie während des Brandes das elektrische Licht und ziehen Sie die Vorhänge zu. Sie erleichtern damit den Einsatzkräften der Feuerwehren die Ortung des Brandes.

Werfen Sie keine Feuerwerkskörper in die Flammen.

Filmen Sie den Brand mit dem Handy von Beginn an. Sie helfen damit später der Feuerwehr, die Brandursache zu identifizieren und gezielt Gegenmaßnahmen einzuleiten.

Halten Sie eine größere Menge saugfähiger Textilien bereit, um nach den Löscharbeiten eventuell abtropfendes Wasser wieder aufzunehmen.

Haben Sie diese Maßnahmen gewissenhaft durchgeführt, wird für die Kollegen von der Feuerwehr meist gar nicht mehr viel zu tun bleiben. Sie werden es Ihnen danken.

Von Polizeiobermeister Holm/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Wissen Selbsttherapie mit Pflanzenteilen - Zu viele Risiken und Nebenwirkungen

Verbraucherzentralen warnen vor Selbsttherapie mit Pflanzenteilen. Aprikosenkerne etwa, die gerne als Mittel gegen Krebs eingesetzt werden, enthalten Blausäure.

17.11.2017
Wissen Auf der Couch – der Expertentipp - Kaltes Wasser härtet ab

Warum nicht von den alten Griechen lernen? Mit hochgekrempelten Hosenbeinen durch das kalte Wasser waten, kalt duschen oder barfuß über den nassen Rasen laufen, alles kleine Dinge, die die körpereigenen Selbstheilungskräfte ordentlich auf Touren bringen.

17.11.2017

Vielen Menschen ist es abends oder am Wochenende kaum möglich, wirklich zu entspannen und zur Ruhe zu kommen. Aber es gibt einfache Möglichkeiten, mit denen sich das Gedankenkarussell abstellen lässt.

17.11.2017