Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wissen Warum hängen wir Lichter und Kugeln in den Baum?
Nachrichten Wissen Warum hängen wir Lichter und Kugeln in den Baum?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 15.12.2017
Der Schlaufuchs klärt auf: Darum schmücken den Weihnachtsbaum. Quelle: Illustration: RND/Patan, iStock
Hannover

Unter Martin Luther wurde Weihnachten zum Familienfest. Beim evangelischen Adel tauchte der Christbaum auf dem Gabentisch auf – und durch Kerzen wurde er zum Lichterbaum, der Jesus als das Licht der Welt symbolisiert.

„Ende des 16. Jahrhunderts entstand im Elsass der Brauch, im Wohnzimmer zum Weihnachtsfest einen Baum aufzustellen“, erläutert Thies Gundlach, theologischer Vizepräsident des Kirchenamtes der Evangelischen Kirche. Um 1900 übernahmen laut Theologe Manfred Becker-Huberti die Katholiken die Familienfeier zu Weihnachten und das dazugehörige Brauchtum.

Geburtsort der farbigen Kugeln aus Glas soll Lauscha in Südthüringen sein, sagt Gundlach. Weil sich ein armer Glasbläser 1847 keine Nüsse und Äpfel leisten konnte, fertigte er die Früchte selbst an und hängte farbenfrohe Äpfel und Nüsse aus Glas an den Baum.

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 400 Meter langer Kleinplanet zog zuletzt im Dunkel des Weltalls an der Erde vorbei. US-Forscher versuchen nun mit Unterstützung des britischen Astrophysikers Stephen Hawking mehr über den Asteroiden herauszufinden. Nach Ansicht einiger Forscher könnte der Millionen Jahre wandernde Brocken ein Geheimnis in sich tragen.

14.12.2017

Endlich haben sie wieder festen Boden unter den Füßen: Drei Raumfahrer sind von der ISS zurückgekehrt. Nur saukalt war es an der Landestelle in der kasachischen Steppe.

14.12.2017

Noch im April hatte sich Nicola Baumann gegen mehrere hundert Bewerberinnen durchgesetzt, um als erste deutsche Frau zur Internationalen Raumstation (ISS) geschickt zu werden. Nun ist die Kampfpilotin aus dem Projekt „Astronautin“ ausgestiegen.

14.12.2017