Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wissen Warum besitzen viele Tiere einen Schwanz?
Nachrichten Wissen Warum besitzen viele Tiere einen Schwanz?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:01 07.04.2018
Für Tiere sind ihre Schwänze ganz schön praktisch, weiß der Schlaufuchs. Quelle: Illustration: RND/Patan, iStock
Hannover

Vögel haben einen, Affen, Kühe, Hunde und Katzen auch: einen Schwanz. Die meist flauschige Körperverlängerung hat je nach Tierart eine andere Aufgabe. Eichhörnchen und Füchse können sich im Winter und in der Nacht unter ihrem Schwanz zusammenrollen und wärmen. Affen benutzen ihn als zusätzliche Hand und können sich so besser von Baum zu Baum hangeln. Biber nutzen ihren flachen, breiten Schwanz beim Schwimmen durchs Wasser als Ruder. Hunde sprechen mit ihren Schwänzen miteinander. Das können Katzen auch. Zudem können sie dank ihres Schwanzes bei weiten Sprüngen noch die Balance halten.

Wir Menschen benötigen seit Millionen Jahren keinen Schwanz mehr. Deshalb hat er sich im Lauf der Evolution zurückgebildet. Nur das Steißbein erinnert noch daran.

Von Ina Funk-Flügel/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nun ist sie wieder auf Kurs: Ende Januar wich eine Ariane-5-Rakete von ihrer geplanten Flugbahn ab – Ursache war ein falscher Parameter. Jetzt donnert erstmals wieder eine dieser großen europäischen Trägerraketen in den Himmel.

06.04.2018

Sonne satt, Temperaturen um die 20 Grad und eine aufblühende Natur – viele freuen sich auf das erste warme Wochenende in diesem Jahr. Allergikern treibt das Wetter dagegen eher Tränen in die Augen. Denn sie erwartet ein massiver Birkenpollenflug.

06.04.2018
Wissen Die Familienkolumne - Familienbett wider Willen

Heute Nacht hatten wir mal wieder windeltragenden Besuch im Ehebett. Seit Wochen belegt unser Sohn schnarchend die Besucherritze, von uns zwangsläufig toleriert. Wir sind keine glühenden Attachment-Parenting-Anhänger, ein Familienbett war für uns eher Graus als erklärtes Ziel...

06.04.2018