Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wissen Selbstständig mit der besten Freundin – ein Traum?
Nachrichten Wissen Selbstständig mit der besten Freundin – ein Traum?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 14.06.2017
Hannover

Die Selbstständigkeit bietet viele Fallstricke, über die Sie gemeinsam mit Ihrer besten Freundin stolpern können:

Das hatte ich mir schöner vorgestellt.

Sich selbstständig zu machen, ist ein bisschen wie frisch verliebt sein. Nur, dass man eben nicht ineinander, sondern in eine gemeinsame Idee verliebt ist. Dass man dabei, ähnlich wie beim echten Verliebtsein auch, am Anfang die rosarote Brille aufhat und großzügig über die kleinen Fehler des Partners hinwegsieht, ist nur allzu menschlich. Da werden charakterliche Unterschiede zu idealen Ergänzungen, vergessliche Chaoten zu liebenswerten Schusseln. Doch was passiert, wenn die erste Euphorie verflogen ist und es plötzlich doch nervt, dass die schusselige Freundin jeden Monat vergisst, die Buchhaltungsunterlagen fristgerecht ans Finanzamt zu übermitteln? Dann, würde ich sagen, sind Sie in der Realität angekommen. Einer Realität, in der selbst die beste Freundin ein Mensch mit Fehlern ist. Fehler, die Sie ab sofort mittragen müssen.

Bei Geld hört die Freundschaft auf. Oder?

Als ich mich vor einigen Jahren gemeinsam mit einer Freundin selbstständig machte, gab uns ein Notar folgende Mahnung mit auf den Weg: „Denken Sie immer daran, sich gemeinsam selbstständig zu machen, ist schlimmer, als miteinander verheiratet zu sein.“ Was er uns damit sagen wollte, war: Wenn man sich gemeinsam selbstständig macht, verbringt man täglich nicht nur mehr Zeit mit seiner Geschäftspartnerin, als mit dem eigenen Ehemann. Auch finanziell ist man häufig stärker miteinander verbandelt, als in einer Ehe. Miet- und Leasingverträge, Bankdarlehen, Mitarbeiterlöhne, Dienstleisterrechnung, Forderungen vom Finanzamt – all diese Verpflichtungen wollen fristgerecht beglichen werden. Und spätestens, wenn das mal nicht so funktioniert, wie es sollte, zeigt sich, ob die langjährige Freundschaft diesen enormen Belastungen standhält.

Kritik nicht persönlich nehmen. Geht das überhaupt?

Da es sich bei der Kollegin nicht einfach nur um eine Geschäftspartnerin, sondern eben auch um eine gute Freundin handelt, können sich berufliche Streitigkeiten ganz schnell auf die private Ebene übertragen. Mit dem Unterschied, dass Sie sich eben nicht mehr bei Ihrer besten Freundin über die blöde Kollegin auslassen können, weil die beste Freundin jetzt die blöde Kollegin ist. Die Kollegin, die vielleicht ständig früher geht und Sie mit einem Berg Arbeit zurücklässt, die Ihnen bei wichtigen Terminen ins Wort fällt oder die sich für ihren Pausenkaffee zwei Euro aus der Kasse nimmt, ohne das Geld je zurückzuzahlen. Vermeintliche Kleinigkeiten, die jedoch viel mehr Gewicht haben, wenn sie von der besten Freundin begangen werden. Einer Person, auf die Sie bisher große Stücke hielten, die aber plötzlich im Job eine ganz andere Seite von sich zeigt. Natürlich könnten Sie Probleme einfach offen ansprechen. Doch wie wird die Freundin reagieren, wenn Sie sie bitten, ab sofort länger zu bleiben oder schneller zu arbeiten? Und wie kommt es bei Ihnen an, wenn Ihre Freundin Sie plötzlich kritisiert?

Bitte verstehen Sie mich nicht falsch: Ich möchte niemanden davon abhalten, sich gemeinsam mit der besten Freundin den lang gehegten Traum der Selbstständigkeit zu erfüllen. Auf die leichte Schulter sollten Sie diese Entscheidung allerdings nicht nehmen, denn eine gemeinsame Selbstständigkeit ist und bleibt eine große Herausforderung für eine Freundschaft. Und es liegt immer an zwei Personen, ob Ihre Freundschaft in der Lage ist, diese Herausforderung zu meistern.

Von 2007 bis 2012 war Nadine Nentwig Geschäftsführerin einer Fashion-PR-Agentur. Ihre Erfahrungen hat sie in dem Ratgeber „Kluge Frauen scheitern anders“, Eden Books, 208 Seiten, 14,95 Euro, verarbeitet.

Von Nadine Nentwig/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie gerne würden wir unsere ungeliebten Problemzonen einfach wegtrainieren. Aber gibt es so etwas wie eine lokale Fettreduktion überhaupt?

14.06.2017

Drei Autorinnen plädieren für das Herunterfahren: Kinder brauchen kein Zeug, sondern Zeit und Vertrauen.

15.06.2017

Schon im Säuglingsalter können Eltern auf ein gesundes Essverhalten ihres Kindes achten. Welche Regeln dafür gelten, lesen Sie hier.

12.06.2017