Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wissen Nasa: Nordpol des Jupiter ist einzigartig
Nachrichten Wissen Nasa: Nordpol des Jupiter ist einzigartig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:48 04.09.2016
Das Handout der NASA zeigt Wetteraktivitäten über dem Nordpol des Jupiter. Die Bilder stammen von einem Rendezvous von «Juno» mit Jupiter am 27.08.2016. Quelle: NASA/JPL-Caltech /SwRI/MSSS/dpa
Anzeige
Washington

Die Aufnahmen zeigen laut Nasa bisher unbekannte Sturmsysteme und Wetter-Aktivitäten.

Die Bilder stammen von einem Rendezvous von "Juno" mit Jupiter am 27. August. Die Sonde war bis auf 4200 Kilometer an die wirbelnden Wolken des Planeten herangeflogen. Die Aktion dauerte sechs Stunden. Noch immer würden die Daten ausgewertet, einige Entdeckungen gibt es aber bereits. "Es ist blauer da oben als anderswo auf dem Planeten und es gibt eine Menge Stürme", sagte Bolton über den Nordpol.

"Juno" machte auch Infrarot-Aufnahmen vom Nord- und Südpol des Jupiter. Sie zeigen unter anderem warme und heiße Stellen, die man laut Nasa zuvor noch nie gesehen hatte. Zum ersten Mal seien auch die Polarlichter am Südpol zu sehen.

Die Sonde war am 5. August 2011 zu ihrer Reise aufgebrochen und umkreist Jupiter seit dem 4. Juli. Bis zum Ende der Mission im Februar 2018 sind noch 35 weitere Rendezvous geplant - aber bei keinem soll "Juno" derart auf Tuchfühlung gehen wie dieses Mal. Von der rund eine Milliarde Euro teuren Mission erhoffen sich die Forscher Erkenntnisse über die Entstehung unseres Sonnensystems.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Gib Aids keine Chance" - so wurde lange für Kondome geworben. In Zukunft spielen bei der Prävention zusätzlich Tabletten eine Rolle. Die Arznei ist aber nichts für Jedermann.

01.09.2016

Das Pariser Klimaschutzabkommen war erst der Anfang. Um die Erderwärmung zu bremsen, müssen die G20-Staaten noch kräftig drauflegen. Schon heute sind Ernteausfälle und Hunger zu beklagen.

01.09.2016

Weiße Schwertwale sind extrem selten. Vor einigen Jahren tauften Forscher einen solchen Orca auf den Namen "Iceberg". Nun haben sie das Tier erneut gesichtet - mit mindestens fünf weiteren Albinos.

01.09.2016
Anzeige