Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wissen Frühe Resistenz gegen Notfall-Antibiotikum entdeckt
Nachrichten Wissen Frühe Resistenz gegen Notfall-Antibiotikum entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:38 25.08.2016
Das für die Resistenz verantwortliche Gen (mcr-1) wurde in China zuerst entdeckt, wo Colistin häufig in der Tierhaltung eingesetzt wird. Quelle: Sven Hoppe/Archiv
Anzeige
Münster

Bakterien mit dieser Resistenz sind auch schon in deutschen Nutztieren nachgewiesen worden, bei Schweinen nach Angaben der Forscher erstmals 2010. Das für die Resistenz verantwortliche Gen (mcr-1) wurde in China zuerst entdeckt, wo Colistin häufig in der Tierhaltung eingesetzt wird. Es macht zum Beispiel Darmbakterien (Escheria coli) unempfindlich für Colistin. Das Mittel gilt als Reserve-Antibiotikum und wird dann eingesetzt, wenn andere Mittel nicht mehr anschlagen.

Im April meldeten die USA eine 49-jährige Patientin mit komplett resistenten Keimen. Das gilt nach Auskunft der Uniklinik nicht für den Nachweis in Münster. Hier wirken andere Antibiotika-Klassen noch, teilte der Mikrobiologe Jörg Wüllenweber mit. "Dennoch sind wir alarmiert, da diese Art der Resistenz möglicherweise übertragbar ist", so der Forscher.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sind wir allein im Universum? Mit einem großen Arsenal astronomischer Instrumente haben Wissenschaftler bereits mehr als 3000 Planeten außerhalb unseres Sonnensystems entdeckt. Nun berichten sie über ein besonderes Exemplar in unserer direkten kosmischen Nachbarschaft.

24.08.2016

Bislang sind Roboter eher kantige Gesellen. Nun haben Forscher ein krakenförmiges Gerät entwickelt, das vollkommen aus weichen Materialien besteht. Für solche Roboter sind viele Aufgaben denkbar.

24.08.2016

Rund sechs Jahre nach dem spektakulären Fund eines gut erhaltenen Archaeopteryx-Skeletts in Bayern werden die fossilen Überreste des Urvogels ausgestellt.

An diesem Donnerstag öffnet das Dinosaurier-Freiluftmuseum Altmühltal in Denkendorf seine Pforten - dort bekommt der rund 153 Millionen Jahre alte Archaeopteryx einen Platz in einer Hochsicherheitsvitrine.

24.08.2016
Anzeige