Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wissen Experten: Das frühe Rom war größer als angenommen
Nachrichten Wissen Experten: Das frühe Rom war größer als angenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:28 10.09.2015
Anzeige
Rom

Dort hatten die Ausgräber am Mittwoch die Entdeckung der Überreste eines Wohngebäudes aus dem 6. Jahrhundert vor Christus bekanntgegeben.

Das Gebäude aus der Zeit des Königs Servio Tullio (578-539 v. Chr.) soll drei mal zehn Meter weit und drei Meter hoch gewesen sein. Es ist der bedeutendste archäologische Fund in Rom in den vergangenen Jahren.

Der Quirinal ist einer der sieben Hügel des klassischen Roms. Bisher waren die Forscher davon ausgegangen, dass es dort zu der Zeit nur einen Friedhof gab und sich die Besiedlung auf die Gegend des Forums am Kapitol-Hügel beschränkte. "Das bedeutet, dass Rom zu Beginn des sechsten Jahrhunderts deutlich größer war als wir bisher erwarteten", sagte die Ausgrabungsleiterin Mirella Serlorenzi.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fledermäuse nutzen ein ausgeklügeltes Ortungssystem. Mit Rufen orientieren sie sich und finden ihre Beute. Die Mopsfledermaus setzt noch eins drauf: Sie sendet gleich zwei Signale - aus Mund und Nase.

09.09.2015

Experten rätseln, ob Alzheimer unter besonderen Umständen zwischen Menschen übertragbar ist. Eine aktuelle Studie liefert neue Hinweise darauf. Grund zur Panik besteht aber nicht.

09.09.2015

Forschung für die Raumfahrt: Zwölf Männer werden die Auswirkungen der Schwerelosigkeit im All testen - viele Wochen lang im Bett.

09.09.2015
Anzeige