Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wirtschaft Zuwanderer mit besseren Sprachkenntnissen haben eher Arbeit
Nachrichten Wirtschaft Zuwanderer mit besseren Sprachkenntnissen haben eher Arbeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:42 23.08.2016
In einem Deutschkurs in Halle/Saale lernt eine junge Frau die Sprache (Symbolbild). Quelle: Hendrik Schmidt
Anzeige
Wiesbaden

Danach hatten Einwanderer der ersten und zweiten Generation im Jahr 2014 nur gut zur Hälfte (52,3 Prozent) einen Job, wenn sie lediglich über Grundkenntnisse in Deutsch verfügen. Sprechen sie hingegen fließend, erreicht ihre Erwerbstätigenquote mit 77,3 Prozent nahezu das Niveau der Einheimischen (79,6 Prozent).

Besonders deutlich sind die Differenzen bei zugewanderten Frauen, die mit geringen Deutschkenntnissen nur zu einem guten Drittel (36,1 Prozent) einer bezahlten Arbeit nachgehen. Sprechen sie hingegen gut Deutsch, haben 72,2 Prozent einen Job, fast so viele wie bei den einheimischen Frauen (75,9 Prozent).

Auch die Qualität der Arbeit bessert sich mit zunehmenden Sprachkenntnissen. So verrichten 43,2 Prozent der Zuwanderer mit geringen Deutschkenntnissen Hilfsarbeiten, die meist gering bezahlt werden. Dieser Anteil sinkt bei den Migranten, die fließend Deutsch sprechen, auf 14,3 Prozent. Sie sind auch seltener unterhalb ihrer eigentlichen Qualifikation eingesetzt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schon mehr als ein Drittel der Online-Käufer nutzen ihr Handy für "Mobile Shopping". Beim Bezahlen per Handy tun sich die Konsumenten in Deutschland laut einer PwC-Studie aber weiter schwer. Unerwartete Unterstützer findet der stationäre Handel.

23.08.2016

Der Konflikt mit zwei Zulieferern hält Volkswagen in Atem. Andere Lieferanten könnten ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen werden. Auch mit einem anderen Hersteller hat die Zulieferer-Gruppe Streit.

22.08.2016

Bauern gehen wegen niedriger Preise auf die Barrikaden: Mit Treckern haben sie im niedersächsischen Kreis Leer ein Aldi-Logistikzentrum blockiert. Die Discounter tragen aus Sicht der Landwirte eine Mitschuld am dramatischen Preisverfall für Milch.

22.08.2016
Anzeige