Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wirtschaft Zahl der Insolvenzen in Sachsen weiter rückläufig
Nachrichten Wirtschaft Zahl der Insolvenzen in Sachsen weiter rückläufig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:53 09.09.2015
Die Insolvenzen in Sachsen sind rückläufig. Quelle: dpa

Das waren 21 Firmen oder 7,6 Prozent weniger als im ersten Quartal 2014. Mit einer Quote von 17 Insolvenzen pro 10.000 Unternehmen liegt Sachsen knapp unter dem Bundestrend (18).

Bremen belegt hier mit 34 Insolvenzen pro 10 000 Unternehmen den negativen Spitzenplatz; es folgen Nordrhein-Westfalen (28), Hamburg (25) sowie Berlin, Schleswig-Holstein und das Saarland (jeweils 23). Im gesamten vergangenen Jahr mussten laut Statistischem Landesamt rund 1080 sächsische Unternehmen ihre Zahlungsunfähigkeit einräumen, 13,8 Prozent weniger als 2013. Allerdings meldeten die Gläubiger mit 3,3 Milliarden Euro deutlich höhere Forderungen an.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen haben sich am Freitag rund 1300 Beschäftigte an unbefristeten Streiks bei der Deutschen Post beteiligt.

09.09.2015

Nach dem Einbruch der Milchpreise fordern Sachsens Bauern Unterstützung von der Politik. Eine schnelle Lösung am Milchmarkt sei alternativlos, sagte der Präsident des Sächsischen Landesbauernverbandes, Wolfgang Vogel, am Donnerstag in Dresden.

09.09.2015

Im bundesweiten Streik bei der Deutschen Post haben auch in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen am Dienstag Hunderte Mitarbeiter ihre Arbeit niedergelegt.

09.09.2015