Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wirtschaft Zahl der Firmenpleiten über dem Bundesdurchschnitt
Nachrichten Wirtschaft Zahl der Firmenpleiten über dem Bundesdurchschnitt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:40 09.09.2015
Quelle: dpa

Schlechter war die Lage in diesem Jahr nur noch in Bremen (91) und Sachsen-Anhalt (84). Die absolute Zahl der Pleiten ging aber in Sachsen wie auch im Bundesdurchschnitt zurück. Mit 509 Fällen waren es im Freistaat 9,4 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum, damit lag Sachsen nur knapp unter dem Bundesdurchschnitt von 10,9 Prozent.

Ein Viertel der Unternehmen bundesweit, die im ersten Halbjahr 2011 Insolvenz anmelden mussten, war der Analyse zufolge nur bis zu zwei Jahre am Markt aktiv. „Viele der insolventen Unternehmen wurden vor zwei Jahren zu Hochzeiten der Finanzkrise gegründet. Die Folgen des schwierigen Startzeitpunkts werden jetzt erkennbar“, kommentierte Bürgel-Geschäftsführer Norbert Sellin. Dagegen lag der Anteil jener Unternehmen an der Insolvenzstatistik, die länger als 50 Jahre am Markt aktiv sind, lediglich 2,5 Prozent.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Endspurt beim Sommerschlussverkauf in Sachsen. Noch bis Samstag locken Rabattaktionen der Händler. „Vor allem die Textilhändler wollen die Lager leer haben für die Herbst/Winter-Kollektionen“, sagte der Hauptgeschäftsführer des sächsischen Handelsverbandes, Eberhard Lucas, am Mittwoch.

09.09.2015

Der Hersteller für dimmbares Sonnenschutzglas, EControl-Glas aus Plauen im Vogtland, will die Produktion hochfahren. Der Umsatz von etwa rund 500 000 Euro im vergangenen Jahr soll 2011 auf etwa zwei Millionen Euro wachsen, sagte Geschäftsführer Hartmut Wittkopf am Mittwoch.

09.09.2015

Im ersten Halbjahr 2011 ist die Zahl der Neuzulassungen von Fahrzeugen in Sachsen deutlich gestiegen. Wie das Statistische Landesamt in Kamenz am Mittwoch mitteilte, wurden bis Juni 8700 neue Fahrzeuge verzeichnet.

09.09.2015