Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wirtschaft VW: Verbraucherzentralen pochen auf volle Kostenübernahme
Nachrichten Wirtschaft VW: Verbraucherzentralen pochen auf volle Kostenübernahme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:58 17.11.2015
Verbraucherschützer bemängeln, dass geschädigte Autobesitzer im Unklaren gelassen würden über Neben- und Folgekosten des Rückrufs wie Verdienstausfall, Mietwagen und geringere Wiederverkaufswerte. Quelle: Julian Stratenschulte
Berlin

n. Nach wie vor fehle eine eindeutige Erklärung des Autobauers dazu, heißt es in einem Schreiben Müllers an Dobrindt, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Zusagen gebe es lediglich dafür, die vom KBA angeordnete Nachrüstung von 2,4 Millionen Diesel-Fahrzeugen zu tragen und drohende höhere Kfz-Steuerzahlungen wegen falscher CO2-Werte zu übernehmen.

Völlig im Unklaren gelassen würden geschädigte Autobesitzer weiterhin über Neben- und Folgekosten des Rückrufs wie Verdienstausfall, Mietwagen und geringere Wiederverkaufswerte. Dies gelte auch für den Ersatz von Schäden durch Falschangaben bei CO2-Werten. "Damit Verbraucher nicht auf Schaden sitzen bleiben, muss das KBA eine Kostentragungspflicht anordnen", bekräftigte vzbv-Chef Müller.

Auch die Vorsitzende des Bundestags-Rechtsausschusses, Renate Künast (Grüne), sagte, es könne nicht sein, dass Volkswagen nur einen Bruchteil der Kosten übernehme. "Für die bewusst erzeugten Mängel muss VW vollumfänglich grade stehen. Und zwar bei allen betroffenen Autos." Ersatz solle auch bei verjährten Ansprüchen kulant gewährt werden. Dazu gehöre der Ersatz von Wertminderung.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Griechenlands Staatsanleihen haben mit Kursgewinnen auf eine Einigung mit den internationalen Geldgebern auf weitere Hilfszahlungen reagiert. Im Gegenzug gingen die Renditen deutlich zurück.

17.11.2015

Die Verbraucherzentralen machen Front gegen einen verpflichtenden Einbau digitaler Stromzähler in privaten Haushalten. Verbraucher sollten selber darüber entscheiden können, forderte der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) am Dienstag.

17.11.2015

Die Konkurrenz im Luftverkehr ist beinhart - das gilt auch für Billigflieger. Der Ryanair-Konkurrent Easyjet legt erneut ein kräftiges Gewinnplus hin. Dennoch reagiert die Börse nicht mit Applaus.

17.11.2015