Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wirtschaft Uber-Chef Kalanick tritt zurück
Nachrichten Wirtschaft Uber-Chef Kalanick tritt zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:44 21.06.2017
Travis Kalanick: Gründer und bisheriger Firmenchef vom Fahrdienst Uber. Quelle: EPA
Anzeige
San Francisco

Die Investoren machten Druck und setzen sich nun durch: Uber-Chef Travis Kalanick hat laut einem Zeitungsbericht den Chefposten bei dem Fahrdienst-Vermittler aufgegeben. Der Mitgründer wolle aber weiterhin im Verwaltungsrat bleiben, berichtete die „New York Times“ am Mittwoch unter Berufung auf informierte Personen. Zuvor hätten fünf führende Anteilseigner von Uber einen sofortigen Rückzug Kalanicks für einen Neuanfang gefordert.

Die Forderung an Kalanick kam der Zeitung zufolge von den Investmentfirmen Benchmark, First Round Capital, Lowercase Capital, Menlo Ventures und Fidelity Investments. Uber nahm Milliarden bei Investoren ein und war bei diesen Geldspritzen laut Medienberichten mit bis zu 69 Milliarden Dollar bewertet worden - ein Rekord für ein Start-up.

Kalanick hatte vergangene Woche eine unbefristete Auszeit genommen, nachdem im Zuge einer Untersuchung zu Vorwürfen von Sexismus und Diskriminierung bei Uber massive Veränderungen beschlossen wurden, die seine Vollmachten beschneiden sollten. Er trauert derzeit um seine bei einem Bootsunfall getötete Mutter.

Von RND/dpa

Anzeige