Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wirtschaft Statistiker sehen Aufwärtstrend bei Verbraucherpreisen
Nachrichten Wirtschaft Statistiker sehen Aufwärtstrend bei Verbraucherpreisen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 30.10.2015
Ein Kunde steht in einem Supermarkt am Kühlregal: Lebens- und Genussmittel waren im Oktober 1,5 Prozent teurer als im Vormonat. Quelle: Oliver Berg/Archiv
Anzeige
Luxemburg

Im Vormonat hatte sie noch bei minus 0,1 Prozent gelegen. Für das niedrige Inflationsniveau sorgt unverändert der starke Rückgang der Ölpreise. Energie war im Oktober 8,7 Prozent günstiger als ein Jahr zuvor, nach einem Rückgang von 8,9 Prozent im September. Lebens- und Genussmittel waren dagegen 1,5 Prozent teurer. Dienstleistungen verteuerten sich um 1,3 Prozent, Industriegüter um 0,4 Prozent.

Die Kerninflationsrate (ohne Energie, Nahrungs- und Genussmittel) stieg von 0,9 auf 1,0 Prozent. Sie gibt den grundlegenden Preistrend besser an als die Gesamtinflation.

Wegen der anhaltend schwachen Teuerung steuert die Europäische Zentralbank (EZB) auf eine zusätzliche Lockerung ihrer Geldpolitik zu. Anfang Dezember soll geprüft werden, ob und inwieweit gehandelt wird. Als eine Möglichkeit gelten eine Ausweitung der Wertpapierkäufe. Auch eine weitere Absenkung des Zinses für Bankeinlagen bei der EZB, der bereits negativ ist, ist denkbar.

Mit 0,0 Prozent liegt die Inflation im gemeinsamen Währungsraum weiter deutlich unter dem Zielwert der EZB für die Preisstabilität. Die Notenbank strebt mittelfristig knapp zwei Prozent an.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im sonnigen Biergarten schmeckt Gerstensaft wohl besonders gut: Die deutschen Brauer haben im dritten Quartal jedenfalls wieder mehr Bier abgesetzt und die Verluste aus dem ersten Halbjahr schon beinahe wieder aufgeholt. Die Branche ist zufrieden.

30.10.2015

Putzen wird künftig besser bezahlt. Nach stundenlangen Verhandlungen einigen sich die Tarifpartner am frühen Freitag auf höhere Löhne. Im Westen wird bald die 10-Euro-Marke geknackt, im Osten steigen die Löhne dafür schneller.

30.10.2015

Die Mittelstreckenjets der A320-Familie sind ein Verkaufsrenner, nun baut Airbus seine Produktion weiter aus. In Hamburg soll eine neue Montagelinie entstehen - doch ob das auch mehr Arbeitsplätze an der Elbe bedeutet, ist noch unklar.

30.10.2015
Anzeige