Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wirtschaft Singapur stellt neue Investitionen in Dresden in Aussicht
Nachrichten Wirtschaft Singapur stellt neue Investitionen in Dresden in Aussicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:49 15.03.2019
Michael Kretschmer im Gespräch mit Lee Hsien Loong. Quelle: Pawel Sosnowski
Singapur

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) zeigt sich zufrieden mit seinem bisherigen Besuch in Singapur. Beim seinem Gespräch mit Premierminister Lee Hsien Loong am Freitag habe man mehrere neue Projekte vereinbart, sagte Kretschmer nach dem Treffen. So habe Lee weitere Investitionen bei den Elbe Flugzeugwerken (EFW) in Dresden, die mehrheitlich dem Staatskonzern ST Engineering gehören, in Aussicht gestellt. „Es wird in Dresden weiter investiert. Das schafft Arbeitsplätze“, so Kretschmer. „Das ist sehr gut.“

Wissenschaftlicher Austausch

Zudem habe man den Ausbau der Zusammenarbeit bei Forschung und Ausbildung vereinbart. „Wir wollen der wissenschaftlichen Austausch verstärken. Wir wollen mehr Studenten aus Singapur nach Sachsen holen. Und wir wollen auch junge Leute zur dualen Ausbildung nach Sachsen holen“, sagte der CDU-Politiker, der am Mittwoch nach Singapur aufgebrochen war. „Mit den Elbe-Flugzeugwerken haben wir hier einen natürlichen Verbündeten.“

Gastspiel von Semperopern-Ballett

Kretschmer hatte nach dem offiziellen Treffen am Abend zusammen mit Lee und dessen Ehefrau die erste Gastspiel des Dresdner Semperopern-Balletts in Singapur besucht. Das Ensemble ist gerade erstmals auf Tour im Pazifikraum und gab seine erste Aufführung des Stück „Impressing the Czar“ in Singapur. Am Montag fliegen die 43 Tänzer zurück nach Dresden.

Lee fühlt sich Sachsen verbunden

Kretschmer hatte am Nachmittag 30 Minuten mit Lee gesprochen. Schriftlich vereinbart sei zwar noch nichts. In dem Stadtstaat gelte aber noch das einmal gegeben Wort, sagte Kretschmer. „In Singapur gibt es keine leeren Worte. Was gesagt wird, wir auch umgesetzt.“ Auch die Zusagen, die sein Vorgänger Stanislaw Tillich (CDU) bei seinem letzten Besuch bei Lee 2016 mitgebracht hatte, seien alle eingehalten worden, betonte Kretschmer. „Der Premierminister fühlt sich Sachsen verbunden. Diese guten Beziehungen wollen wir weiterentwickeln.“

Reise noch bis Sonntag

Weitere Gespräche führte Kretschmer am Freitag mit Bildungsminister Ong Ye Kung und Industrieminister Chan Chun Sing. Am Samstag stehen Besuch bei der EFW-Mutter ST Engeneering und bei Infineon Singapur auf dem Programm. Am Sonntag kehrt Kretschmer mit seiner 30-köpfigen Delegation dann nach Dresden zurück.

Von Frank Johannsen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehrere Chargen der Eismarke Trader Joe’s könnten mit Metallteilen verunreinigt sein. Aldi Nord und Aldi Süd rufen nun mehrere Produkte zurück.

15.03.2019

Seit Jahren verzögert sich die Eröffnung des Berliner Flughafens BER – womöglich auch, weil Aufsichtsrat und Flughafenleitung nicht gut zusammenarbeiten. Darauf deutet ein neues Gutachten hin.

15.03.2019

Rund 24.000 Mitarbeiter beschäftigt Autobauer Ford in Deutschland. Nun sollen 5000 Stellen davon wegfallen. Die Stellenstreichungen betreffen dabei nicht nur die Stammbelegschaft.

15.03.2019