Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wirtschaft Sender: Yahoo legt Verkauf des Alibaba-Anteils auf Eis
Nachrichten Wirtschaft Sender: Yahoo legt Verkauf des Alibaba-Anteils auf Eis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 08.12.2015
Yahoo-Chefin Marissa Mayer: Yahoo wollte die Alibaba-Beteiligung verkaufen und den Erlös an seine Aktionäre ausschütten. Quelle: Laurent Gillieron/Archiv
Anzeige
Sunnyvale

n. Stattdessen solle der Verkauf des Kerngeschäfts geprüft werden.

Das wäre ein Kehrtwende und eine Demontage für den Internet-Pionier. Die Beteiligungen an Alibaba und Yahoo Japan wären an der Börse einzeln mehr wert als aktuell der gesamte Konzern.

Yahoo wollte die Alibaba-Beteiligung verkaufen und den Erlös an seine Aktionäre ausschütten. Doch auch kurz vor dem geplanten Abschluss der Transaktion Anfang kommenden Jahres bleibt unklar, ob sie steuerfrei umgesetzt werden kann. Die US-Steuerbehörde will das nicht garantieren.

Der Finanzinvestor Starboard Value forderte deswegen Yahoo Mitte November auf, stattdessen das Internet-Kerngeschäft abzustoßen. Yahoo hatte zuletzt bei der Vorlage von Quartalszahlen im Oktober bekräftigt, der Verkauf der Alibaba-Beteiligung werde vorangetrieben und man habe Wachstumspläne für das Geschäft als Internet-Konzern. Der Verwaltungsrat von Yahoo hatte vergangene Woche laut Medienberichten mehrere Tage lang über die Situation beraten.

Die Yahoo-Aktie legte nach dem Bericht nachbörslich um rund zwei Prozent zu.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Athen (dpa) - Griechenland rutscht stärker in die Rezession als angenommen. Den aktuellen Daten der europäischen Statistikbehörde Eurostat zufolge ging die Wirtschaftsleistung im dritten Quartal im Vergleich zum Vorquartal um 0,9 Prozent zurück.

08.12.2015

Die geplante Steuer auf Finanztransaktionen steht in Europa unter einem schlechten Stern. Ein Kompromiss misslingt, die deutsche Wirtschaft fordert sogar einen Verhandlungs-Stopp. Frankreich macht Druck im Kampf gegen die Terrorismusfinanzierung.

08.12.2015

Die Aufsichtsräte bei VW sind Krisensitzungen inzwischen gewohnt. Doch es wird auch ein neuer Posten vergeben. Auf einem einstigen Hoffnungsmarkt ist die Lage düster.

08.12.2015
Anzeige