Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wirtschaft Schlechte Ernte für Bauern in Sachsen
Nachrichten Wirtschaft Schlechte Ernte für Bauern in Sachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:39 09.09.2015
Quelle: dpa
Anzeige

Mancherorts sei sie schon abgeschlossen, in anderen Regionen, wie etwa im Erzgebirge habe sie gerade begonnen. Die Ertragsverluste lägen in diesem Jahr bei 20 bis 40 Prozent, sagte Jahnel, der vor allem die ungünstige Witterung als Ursache nannte. „Die Aussaatbedingungen waren eine Katastrophe.“

Die Saaten konnten wegen Nässe nur verspätet in die Erde gebracht werden und sich bis zum harten Winter mit viel Schnee nur ungenügend ausbilden. Zum Winterende dann gab es noch eine Frostperiode ohne Schnee. „Wir haben die Probleme vom Herbst und Winter voll mit in die Ernte geschleppt.“ Unterdurchschnittliche Ergebnisse würden auch bei Winterraps und -weizen erwartet. Wegen der schlechten Erwartungen hatten Landwirte ihre Felder mit Wintergetreidesorten schon vorzeitig umgebrochen.

Die Agrarbetriebe in Sachsen bewirtschafteten 2010 laut Statistik rund 913 000 Hektar landwirtschaftlich genutzte Fläche. Das war etwa die Hälfte der sächsischen Bodenfläche.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weißwasser. Von einem Klondike-Fieber ist dieser Tage in Weißwasser nichts zu spüren. Dennoch verbinden sich mit einem riesigen Bohrgestänge ein paar Kilometer vor der Stadt Hoffnungen.

09.09.2015

Der Auto- und Logistikstandort Leipzig bekommt einen neuen Schub und verbucht einen weiteren Ansiedlungserfolg. Auf dem Gelände des stillgelegten Quelle-Versandzentrums im Norden der Stadt entsteht ein neues Logistikzentrum für die Deutsche-Bahn-Tochter Schenker.

09.09.2015

Porsche steuert von einem Rekord zum nächsten. Mit 60.659 Autos lieferte der Sportwagenbauer im ersten Halbjahr 2011 weltweit so viele Fahrzeuge aus wie nie zuvor in den ersten sechs Monaten eines Jahres.

09.09.2015
Anzeige