Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wirtschaft Sachsen krönt seine besten Designer - Minister lobt "Vielfalt sächsischer Gestaltungskompetenz"
Nachrichten Wirtschaft Sachsen krönt seine besten Designer - Minister lobt "Vielfalt sächsischer Gestaltungskompetenz"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:29 09.09.2015
Anzeige
Leipzig/Dresden

[gallery:600-26754543-1]

Überreicht hat sie anlässlich der Eröffnung des Leipziger Festivals "Designers' Open" Sachsens Wirtschaftsminister Sven Morlok (FDP.

Morlok lobte, dass die 13. Auflage des Wettbewerbs mit 318 Einreichern so viele Teilnehmer wie noch nie hatte und eine "beeindruckende Vielfalt sächsischer Gestaltungskompetenz" präsentierte. "Die Unternehmen, die auf Qualität und Kreativität setzen - und dazu gehört gutes Design - heben sich von ihren Wettbewerbern ab und können für sich Marktvorteile verbuchen", dozierte der Minister.

In der prominent besetzten Jury waren unter anderen Gerhard Friedrich, Leiter Produktlinienmanagement Design der BMW Group, und Martin Pross, Vorstand des Marketingunternehmens Scholz & Friends. Die Hauptpreise in den drei Kategorien Produktdesign, Kommunikationsdesign sowie Nachwuchs gingen einmal nach Dresden und zweimal nach Leipzig.

Als am besten gestaltetes Produkt wurde ein Fagott für Kinder gewürdigt, das der frühere Profimusiker und Fagott-Student Johannes Wahrig gemeinsam mit dem Instrumentenbauer Frank Jank entwickelt hat. "Es ging im Prinzip darum, einen Kontrabass auf Cello-Größe schrumpfen zu lassen, aber so, dass es trotzdem wie ein Kontrabass klingt", so die Sieger aus Dresden.

Am kommunikativsten war nach Ansicht der Jury Christian Lange aus Greiz. Zwar liegt das kurz hinter der sächsischen Landesgrenze in Thüringen. Doch sein Buch "Lange Liste 79 - 97" erschien diesen Sommer im Leipziger Verlag Spector Books. Das mit Fotos, Zeugnissen, Bauplänen oder Quittungen gestaltete Werk dokumentiert die Geschichte der Familie des Künstlers von 1979 bis 1997 - seinen ersten 18 Lebensjahren. Statt aus Texten besteht der Inhalt aus 12 051 Einträgen in Kassenbücher, mit denen die Mutter das Familienbudget akribisch plante. Diese Erzählung in Form eines Haushaltsbuches kostet 48 Euro.

Als beste Nachwuchsdesignerin wurde Katharina Jebsen geehrt. Es handelt sich um eine höchst umweltverträgliche Kollektion von Bekleidungstextilien, die formal und emotional auf dem Prinzip Höhle basiert. Die besondere Dehnbarkeit der Gewebe erfordert in der Weiterverarbeitung Schnitttechniken, die diesem Aspekt gerecht werden. J. Rometsch/B. Stock

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 26.10.2012

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dem Wochenmarkt auf dem Dresdner Altmarkt droht das Aus. Es wird immer wahrscheinlicher, dass die Buden nach dem 27. Oktober, dem letzten Markttag vor dem Striezelmarkt, nicht mehr auf den Altmarkt zurückkehren.

09.09.2015

Nahezu jede dritte in Sachsen gekündigte Schlecker-Verkäuferin hat einen neuen Job. Von den 1294 ehemaligen Beschäftigten, die sich arbeitslos meldeten, fanden bislang 405 eine neue sozialversicherungspflichtige Stelle, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Freitag in Chemnitz mitteilte.

09.09.2015

Die sächsische Wirtschaft ist im ersten Halbjahr nur noch langsam gewachsen. Wie das Statistische Landesamt in Kamenz am Montag mitteilte, stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in den ersten sechs Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum preisbereinigt um ein halbes Prozent.

09.09.2015
Anzeige