Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wirtschaft Post-Streiks in Sachsen fortgesetzt - kein Ende in Sicht
Nachrichten Wirtschaft Post-Streiks in Sachsen fortgesetzt - kein Ende in Sicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:51 09.09.2015
Auslöser des Tarifstreits ist die Ausgliederung von 49 regionalen Gesellschaften im Paketgeschäft. Quelle: Hendrik Schmidt
Anzeige

Dies seien rund 300 mehr als in der vergangenen Woche. An den Standorten Halle und Zwickau sind zudem am Montag beziehungsweise Dienstag Demonstrationen geplant.  Ein Ende der seit zwei Wochen andauernden Arbeitsniederlegung ist nicht in Sicht. Verdi fordert für die Beschäftigten 5,5 Prozent mehr Lohn und eine verkürzte Wochenarbeitszeit. Zudem sollen die neu gegründeten Regionalgesellschaften tariflich unter das Dach der Post zurückkehren.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Dresdner Elbeflugzeugwerke mit ihren rund 1100 Mitarbeitern sind zweifellos der größte Player im sächsischen Luft- und Raumfahrtportfolio. Doch mit Hilfe der Wirtschaftsförderung des Freistaats haben weitere Firmen aus Sachsen den Weg nach Le Bourget gefunden.

09.09.2015

Dresden/Großenhain. Andrew Taupitz verbreitet das gute Gefühl, alles richtig gemacht zu haben. Kein Wunder: mit 35 führt der diplomierte Wirtschaftsingenieur in Großenhain ein florierendes 20-Mann-Unternehmen, das fast zwei Millionen Euro im Jahr umsetzt.

09.09.2015

Die Zahl der Insolvenzen hat auch in Sachsen zu Jahresbeginn weiter abgenommen. 254 Unternehmen meldeten in den ersten drei Monaten entsprechende Verfahren an, wie die Hamburger Wirtschaftsauskunftei Bürgel am Freitag mitteilte.

09.09.2015
Anzeige