Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wirtschaft Post-Mitarbeiter legen erneut die Arbeit nieder
Nachrichten Wirtschaft Post-Mitarbeiter legen erneut die Arbeit nieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:38 09.09.2015

Die kurzfristigen Ausstände wurden nach Angaben von Sprecher Jörg Förster notwendig, weil in der dritten Verhandlungsrunde kein Durchbruch erzielt wurde. Die Warnstreiks sollen heute fortgesetzt werden, neue Gespräche sind am 8. und 9. Mai geplant. Verdi fordert für die bundesweit 140 000 tariflich bezahlten Post-Mitarbeiter Arbeitszeitverkürzungen von 38,5 auf 36 Wochenstunden bei vollem Lohnausgleich. Außerdem will die Gewerkschaft die Ausgliederung von Beschäftigten in Regional- gesellschaften mit geringerer Bezahlung verhindern.

Das Post-Management hatte verschiedene Ideen zur Verkürzung und Flexibilisierung von Arbeitszeiten vorgelegt, aber die Frage des Lohnausgleichs ausgeklammert. Nach Angaben der Deutschen Post DHL waren bundesweit weniger als 3000 Beschäftigte im Ausstand. Das Unternehmen schätzte die Zahl der liegengebliebenen Briefe bundesweit auf rund zwei Millionen. Zudem könnten etwa 40 000 Pakete erst heute ausgeliefert werden. "Die Deutsche Post DHL hat kein Verständnis für diese Streikmaßnahmen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 04.05.2015

Simona Block

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsens Wirtschaft ist im vergangenen Jahr überdurchschnittlich gewachsen. Wie das Statistische Landesamt gestern in Kamenz mitteilte, sei das Bruttoinlandsprodukt, also die Summe aller hergestellten Waren und Dienstleistungen, um 1,9 Prozent auf 109 Milliarden Euro gewachsen.

09.09.2015

Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) hat erneut vor "Strukturabbrüchen" und Arbeitsplatzverlusten in der Lausitz gewarnt, sollte die von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) vorgeschlagene Klimaschutzabgabe Realität werden.

09.09.2015

Postbank-Mitarbeiter in Sachsen, Sachsen-Anhalt sowie Teilen von Brandenburg und Thüringen sind am Montagmorgen in einen unbefristeten Streik getreten. Viele Filialen bleiben geschlossen, wie Verdi-Sprecher Marko Wunderlich mitteilte.

09.09.2015