Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wirtschaft Opel fährt 2015 noch in der Verlustzone
Nachrichten Wirtschaft Opel fährt 2015 noch in der Verlustzone
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 03.02.2016
Der Opel Kleinwagen Karl beim Automobil-Salon in Genf 2015. Quelle: Felix Kästle
Anzeige
Detroit/Rüsselsheim

). Im vierten Quartal 2015 war der operative Verlust im GM-Europageschäft auf 298 Millionen US-Dollar gesunken nach 393 Millionen Dollar im Schlussquartal 2014.

Währungseffekte und der Rückzug aus dem russischen Markt belasteten das Geschäft. Die Rückkehr in die Gewinnzone ist für dieses Jahr geplant. Opel-Chef Karl-Thomas Neumann bekräftigte in einem Schreiben an die Mitarbeiter die Planungen: "Wir behalten die Gewinnschwelle fest im Visier. Das ist und bleibt zwar ein ambitioniertes Ziel, aber ohne Ehrgeiz gibt es keinen Fortschritt."

Der Absatz von Autos der europäischen Marken Opel und Vauxhall stieg 2015 leicht von 1,076 Millionen auf 1,112 Millionen, wie GM weiter berichtete. Zum Jahresauftakt 2016 hat die Marke mit dem Blitz auf ihrem deutschen Heimatmarkt deutlich mehr Autos verkauft. Für den ersten Monat war ein Absatzplus von 22 Prozent gegenüber dem Januar 2015 registriert worden. Große Hoffnungen liegen auf der Neuausgabe des Kompaktmodells Astra.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Niedrigwasser der Elbe hat den Sächsischen Binnenhäfen im vergangenen Jahr Einbußen beschert. Der Güterumschlag ist im Vergleich zum Vorjahr um 111 000 Tonnen oder 3,9 Prozent auf 2,74 Millionen Tonnen gesunken.

03.02.2016

Der US-Autobauer Ford will trotz Rückkehr in die Gewinnzone in Europa hunderte Jobs streichen. Der Konzern verkündete am Mittwoch einen Sparplan, um die Kosten in Verwaltung und Vertrieb um jährlich 200 Millionen US-Dollar (183 Mio Euro) zu senken.

03.02.2016

Bauherren, Mittelständler, Kommunen - die zinsgünstigen Förderkredite der KfW sind gefragt wie seit Jahren nicht. Bei der Unterstützung von Flüchtlingsunterkünften zieht die staatliche Förderbank jedoch Grenzen.

03.02.2016
Anzeige