Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wirtschaft Ölpreise leicht gefallen
Nachrichten Wirtschaft Ölpreise leicht gefallen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:26 14.09.2015
Nach Einschätzung der US-Investmentbank Goldman Sachs ist das Überangebot an Rohöl noch größer als bisher gedacht. Foto: Jan-Philipp Strobel
Anzeige
Singapur

Das waren 37 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um acht Cent auf 45,55 Dollar.

Nach Einschätzung der US-Investmentbank Goldman Sachs ist das Überangebot an Rohöl noch größer als bisher gedacht. Die Preise könnten daher bis auf 20 US-Dollar je Barrel fallen. Zudem deuten enttäuschende Daten zur chinesischen Industrieproduktion vom Wochenende auf ein schwaches Wachstum der Ölnachfrage hin.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Porsche-Chef Matthias Müller sieht die Visionen des selbstfahrenden Autos skeptisch. "Das autonome Fahren stellt für mich einen Hype dar, der durch nichts zu rechtfertigen ist", sagte Müller vor der weltgrößten Automesse IAA in Frankfurt der Zeitschrift "Auto Motor und Sport".

14.09.2015

Airbus dringt mit der Eröffnung seines ersten Werks in den USA ins Hoheitsgebiet des großen Rivalen Boeing ein. Die Europäer setzen auf günstigere Produktionsbedingungen und das wichtige Label "Made in USA". Doch die Expansion ist nicht ganz unumstritten.

14.09.2015

Aus Protest gegen den US-Fahrdienst-Vermittler Uber haben Brüsseler Taxifahrer von ihren Fastgästen nur die Hälfte des üblichen Preises verlangt. Die Aktion war laut Medienberichten der Auftakt zu einer großen Demonstration, die für diesen Mittwoch in der belgischen Hauptstadt geplant ist und im Europaviertel vor den EU-Institutionen enden soll.

13.09.2015
Anzeige