Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wirtschaft Mehr Väter wählen Elterngeld
Nachrichten Wirtschaft Mehr Väter wählen Elterngeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 11.04.2019
Mehr Männer entscheiden sich für Elterngeld. Quelle: Felix Kästle/dpa
Wiesbaden

Die Zahl der Väter, die für ihren Nachwuchs eine berufliche Auszeit nehmen und Elterngeld beziehen, ist im vergangenen Jahr deutlich gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte, stieg die Zahl im Vergleich zu 2017 um sieben Prozent. Trotzdem obliegt es statistisch gesehen meist den Müttern, die Kinder statt um der Karriere in den Vordergrund zu stellen.

Zwar nahm die Zahl der Mütter nur um drei Prozent zu. Doch die diese bezogen das Elterngeld deutlich länger als die Väter, wie aus den Zahlen hervorgeht. Mütter wählten demnach eine durchschnittliche Bezugsdauer von 11,7 Monaten, Väter drei Monate. Ganz ohne Arbeit geht es bei vielen Frauen allerdings nicht: 30 Prozent entschieden sich für das Elterngeld Plus, dass vor allem für Teilzeitbeschäftigte relevant ist.

Das entspricht in etwa dem, was die OECD schon häufig für Deutschland diagnostiziert hat: Während in Ländern wie Dänemark bei 30 Prozent der Eltern sowohl Mütter als auch Väter in 30 bis 39 Stunden wöchentlich arbeiten, betrug der Anteil in Deutschland 2016 1,2 Prozent. Stattdessen dominiere hier ein Modell, bei dem Väter mehr als 40 Stunden pro Woche arbeiten und die Mutter entweder teilzeitbeschäftigt ist (35 Prozent) oder gar nicht arbeitet (24 Prozent), heißt es in der Studie „dare to share“.

Auch ist das weibliche Geschlecht bei dieser finanziellen Unterstützung der Kinderbetreuung insgesamt weiter deutlich in der Mehrzahl. 2018 bezogen nach den Daten rund 1,4 Millionen Mütter und 433 000 Väter Elterngeld.

Von RND/dpa