Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Marissa Mayer wird Yahoo verlassen

Personalwechsel bei Internetkonzern Marissa Mayer wird Yahoo verlassen

Nach dem geplanten Verkauf des Webgeschäfts wird sich der Internetkonzern Yahoo in Altaba umbenennen. Es ist nicht die einzige Veränderung beim schwächelnden Internetpionier: Konzernchefin Marissa Mayer wird Yahoo verlassen. Das teilte das Unternehmen mit.

Verlässt Yahoo nach fünf Jahren: Konzernchefin Marissa Meyer

Quelle: dpa

Sunnyvale. 2012 kam die damalige Google-Managerin Marissa Meyer als Retterin zu Yahoo - doch sie konnte das Steuer beim schwächelnden Web-Urgestein nicht herumreißen. Im Sommer 2016 zog Mayer die Reißleine mit dem Verkauf des Yahoo-Webgeschäfts an Verizon für 4,8 Milliarden Dollar. Nun ist klar: Die Konzernchefin wird danach das Unternehmen verlassen.

Verkauf an Verizon ist noch unsicher

Für Yahoo wird das nicht die einzige Änderung bleiben. Der Internet-Pionier kündigte eine Namensänderung an. Nach dem geplanten Verkauf des Webgeschäfts soll das verbliebene Unternehmen in Altaba umbenannt werden. Dies teilte Yahoo am Montag mit. Altaba wird vor allem aus der Beteiligung an der chinesischen Online-Plattform Alibaba und Yahoo Japan bestehen.

Allerdings gibt es noch Fragezeichen: Wegen des massiven Daten-Dienstahls ist der Verkauf an Verizon gefährdet, wie auch Yahoo einräumt. Nach Vereinbarung des Verkaufs für 4,8 Milliarden Dollar im Juli wurden zwei Online-Attacken aus den Jahren 2013 und 2014 bekannt, bei denen jeweils die Daten von 500 Millionen und einer Milliarde Yahoo-Nutzer entwendet worden waren. Verizon kündigte bereits an, den Deal auf den Prüfstand zu stellen.

Von RND/zys/dpa

Sunnyvale 37.36883 -122.0363496
Sunnyvale
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Aktien Tops & Flops

RWE ST 20,32 +1,04%
FMC 79,60 +0,70%
FRESENIUS... 69,72 +0,48%
DT. BANK 14,01 -3,19%
HEID. CEMENT 80,33 -1,30%
DT. POST 35,04 -1,27%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 124,50%
Crocodile Capital MF 102,07%
Allianz Global Inv AF 99,22%
BlackRock Global F AF 96,84%
Commodity Capital AF 90,58%

mehr

  • Digital Abo

    "DNN Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, das Sie überall und rund um die Uhr nutzen können -... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr