Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wirtschaft Italien bringt Staatsbahnen an die Börse
Nachrichten Wirtschaft Italien bringt Staatsbahnen an die Börse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:37 23.11.2015
Mit der Teilprivatisierung solle unter anderem die Effizienz des italiensichen Bahnsystems verbessert werden. Quelle: Wolfgang Duveneck
Rom

e. Das Schienennetz solle aber im Staatsbesitz bleiben und allen Nutzern gleiche Konditionen bieten.

Der 40-Prozent-Anteil solle an Einzelaktionäre und institutionelle Anleger verkauft werden. Die Mitarbeiter der Bahn würden dabei besonders berücksichtigt. Ein Datum nannte der Minister zunächst nicht.

Mit der Teilprivatisierung solle unter anderem die Effizienz des Bahnsystems verbessert werden. "In unserem Land gibt es immer noch einen zu großen Abstand zwischen den Hochgeschwindigkeitsdiensten einerseits sowie den regionalen und Pendlerdiensten der Bahn anderseits", sagte Delrio.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Konflikt zwischen der Gewerkschaft und dem führenden Online-Händler ist kein Ende in Sicht. Amazon lehnt einen Tarifvertrag weiter ab.

23.11.2015

Auf den letzten Drücker legt Volkswagen in den USA Vorschläge zur Beseitigung von Manipulations-Software in Diesel-Autos vor. Kurz zuvor wird bekannt, dass 75 000 weitere Fahrzeuge unter Verdacht stehen. In Wolfsburg kündigt der Konzern Sparmaßnahmen an.

22.11.2015

Urlaub in Deutschland liegt im Trend. Die Hotelbranche stellt sich auf weiteres Wachstum ein und baut deshalb neue Häuser. Sie werden auch für Investoren interessanter.

22.11.2015