Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wirtschaft IWF macht sich Sorgen um China wegen fauler Kredite
Nachrichten Wirtschaft IWF macht sich Sorgen um China wegen fauler Kredite
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:20 26.04.2016
Chinesischer Yuan: In China wächst einer IWF-Studie zufolge die Gefahr fauler Kredite.  Quelle: Wu Hong
Anzeige
Washington

Gegenwärtig sei das Problem noch in einer Größenordnung, die unter Kontrolle zu halten sei. Es bestehe jedoch dringender Handlungsbedarf, will man "ernste Probleme" in der Zukunft verhindern.

Vom Erfolg Chinas bei der Bekämpfung fauler Kredite hänge ab, ob das Land in eine Dienstleistungsgesellschaft überführt werden könne. Wegen der Größe der chinesischen Volkswirtschaft sei auch die Weltwirtschaft auf eine Stabilisierung in China angewiesen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bekommen die Autobauer trotz des Ärgers um die Abgasaffäre eine neue Finanzspritze? Die Regierung will Elektroautos endlich auf Touren bringen. Ein zentrales Instrument war aber bis zuletzt umstritten.

26.04.2016

Die 500-Euro-Banknote steht nach Informationen des "Handelsblattes" endgültig vor dem Aus. Auf seiner Sitzung am 4. Mai werde der EZB-Rat darüber entscheiden, wie die Abschaffung der Banknote vollzogen wird.

26.04.2016

Der japanische Autobauer Mitsubishi Motors räumt ein, Verbrauchswerte bei Kleinstwagen bereits seit 25 Jahren zu schönen. Die Konsequenzen für den Konzern sind noch nicht absehbar.

26.04.2016
Anzeige