Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wirtschaft Grube und Merkel weihen neue ICE-Trasse in Leipzig ein
Nachrichten Wirtschaft Grube und Merkel weihen neue ICE-Trasse in Leipzig ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 09.12.2015
Die Trasse Erfurt-Leipzig/Halle ist Teil des Verkehrsprojekts Deutsche Einheit. Quelle: Jan Woitas
Anzeige
Leipzig

Bahnchef Rüdiger Grube und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) haben am Mittwoch die neue ICE-Trasse zwischen Erfurt, Leipzig und Halle eingeweiht.

Die Schnelltrasse sei ein Jubiläumsgeschenk zu 25 Jahren deutscher Einheit, sagte Merkel zur Eröffnung in Leipzig. 

Ab Sonntag sollen nach einem Fahrplanwechsel regulär Züge über die 123 Kilometer lange Strecke rollen. Die Trasse Erfurt-Leipzig/Halle ist Teil des Verkehrsprojekts Deutsche Einheit 8.

Ab 2017 soll die Aus- und Neubautrasse zwischen Nürnberg und Berlin durchgängig befahrbar sein. Die Schnellzugstrecke war bereits Anfang der 1990er geplant worden und sollte ursprünglich schon zur Jahrtausendwende fertig sein.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Deutschlands Bausparkassen sehen sich einer Klagewelle ihrer Kunden ausgesetzt. Es gebe etwa 970 Verfahren gegen die Kündigung von Bauspar-Altverträgen, sagte ein Sprecher des Verbands der Privaten Bausparkassen und bestätigte damit einen "Handelsblatt"-Bericht.

09.12.2015

Die chinesische Währung Yuan steht weiter unter Abwertungsdruck. Die Notenbank Chinas setzte den Mittelkurs des Renminbi, wie der Yuan auch genannt wird, am Mittwoch auf 6,4140 Yuan je US-Dollar fest.

09.12.2015

In der US-Chemiebranche bahnt sich Medienberichten zufolge eine Mega-Fusion an. Die Konzerne DuPont und Dow Chemical befänden sich in fortgeschrittenen Verhandlungen über einen Zusammenschluss, berichteten das "Wall Street Journal" und die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf Insider.

09.12.2015
Anzeige