Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wirtschaft Geschäftsklima bleibt trotz Krisen stabil
Nachrichten Wirtschaft Geschäftsklima bleibt trotz Krisen stabil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:46 25.05.2018
BMW-Mitarbeiter im BMW-Werk Leipzig. Quelle: dpa
München

Ungeachtet aller Probleme lässt sich die deutsche Wirtschaft die Stimmung nicht vermiesen: Das Geschäftsklima verharrte im Mai auf dem Stand des Vormonats bei 102,2 Punkten, wie das Ifo-Institut am Freitag in München mitteilte. Außerdem revidierte das Institut den Indexwert für April leicht nach oben, von 102,1 auf 102,2 Punkte.

Analysten wurden von der Entwicklung überrascht. Handelskonflikte, starker Euro, die Unsicherheit um Nordkorea und Iran - sie hatten beim wichtigsten deutschen Konjunkturbarometer mit dem sechsten Rückgang in Folge gerechnet.

Das Ifo-Geschäftsklima bleibt damit auf einem vergleichsweise hohem Niveau. Im vergangenen November hatte Deutschlands bedeutendster konjunktureller Frühindikator auf einem Rekordstand gelegen.

„Der Abwärtstrend beim Ifo-Geschäftsklima ist gestoppt“, kommentierte Ifo-Chef Clemens Fuest das Ergebnis der Umfrage unter etwa 9000 Unternehmen. Seiner Einschätzung nach behauptet sich die deutsche Wirtschaft gut in einer schwierigen Weltlage.

Von dpa/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim tödlichen Unfall zwischen einem Uber-Auto und einer Radfahrerin in Arizona hat der Wagen nicht automatisch gebremst. Das System sei deaktiviert gewesen, heißt es in einem Untersuchungsbericht der US-Verkehrsbehörde.

25.05.2018

Apple hat einen wichtigen Rechtsstreit gegen den Rivalen Samsung gewonnen: Die Koreaner müssen an den Smartphone-Pionier 539 Millionen Dollar zahlen. Samsung habe das Iphone-Design schlicht kopiert, entschied ein US-Gericht.

25.05.2018
Wirtschaft Drohender Handelskrieg - BDI-Präsident attackiert Trump

Die Sorgen vor einem Handelskrieg zwischen Europa und den USA wachsen. Der Chef des Bundesverbandes der deutschen Industrie warnt vor den Folgen – und entlarvt die Politik Donald Trumps mit deutlichen Worten.

25.05.2018