Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wirtschaft Fleisch aus der Flasche
Nachrichten Wirtschaft Fleisch aus der Flasche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 08.05.2018
Rindfleisch oder Huhn – den Fleischsmoothie gibt es in drei verschiedenen Sorten. Quelle: Pete & Phil's
Hannover

Es gibt ja zu allem einen Gegentrend. Während die einen auf Fleisch verzichten, kommt das für die anderen schon aus Prinzip nicht infrage. Sie bestellen sich dann einen Mettigel zur Geburtstagsparty – sollen die Vegetarier doch trocken Brot essen!

In die gleiche Kerbe schlägt der Fleischsmoothie. Ja, kein Scherz. Die Firma Pete & Phil’s hat gleich drei Sorten im Angebot: Beef Bombay, Butcher’s Beef und Poulet Royal. Das klein gehäckselte Fleisch zum Trinken wird mit Wasser und Gemüse gestreckt und mit einer Gewürzmischung aufgepeppt. Fertig ist der „Premium Meat Snack“, der „dich so satt wie eine kleine Mahlzeit macht, nur ohne Völlegefühl“, wie die Metzger den Smoothie auf ihrer Internetseite anpreisen.

„Praktisch für Lkw-Fahrer“

Pete und Phil sind Vater und Sohn, eigentlich heißen sie Peter und Philipp, sie betreiben eine familiengeführte Metzgerei in der Nähe von Trier. Die Idee zum „Fleisch aus der Flasche“ hatten sie vor drei Jahren, bis zur Markteinführung Ende vergangenen Jahres haben sie an ihrem Produkt getüftelt. Nun ist es im Internetshop erhältlich (drei Flaschen kosten knapp 12 Euro zuzüglich Versand) sowie bei vielen Supermärkten vor Ort.

In einer Pressemitteilung preisen die Erfinder den Fleischsaft für verschiedene Zielgruppen an: für Sportler wegen des hohen Proteingehalts, für Berufstätige in Zeitnot und für kranke Menschen mit Schluckbeschwerden. Praktisch sei es auch für Lkw-Fahrer – denn das Fleisch aus der Flasche ist ungekühlt haltbar. Somit ist das Klischee des übergewichtigen Truckers, der ohne seine tägliche Fleischration seine Kilometer nicht schafft, auch erfüllt. Es muss eben nicht immer Bifi sein.

Von Anne Grüneberg/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tausende Kunden klagen wegen manipulierter Diesel gegen VW. Am Rückruf nehmen viele nicht teil, um ihre Chancen vor Gericht nicht zu verschlechtern. Doch mittlerweile droht der Verlust der Zulassung.

08.05.2018

Offenbar wurde bei Audi manipuliert. Im Oberklassemodell A6 soll eine bislang unbekannte Software verbaut worden sein. Dem beliebten Dienstwagen droht ein weltweiter Rückruf. Allein in Deutschland sollen 30.000 Fahrzeuge betroffen sein.

08.05.2018

Eigentlich läuft das operative Geschäft bei Continental ordentlich. Trotzdem muss der Autozulieferer Gewinnverluste hinnehmen. Grund seien unerwartete Wechselkursschwankungen.

08.05.2018