Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wirtschaft Fahrplan für neuen Banken-Stresstest in der EU steht
Nachrichten Wirtschaft Fahrplan für neuen Banken-Stresstest in der EU steht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:58 05.11.2015
Den Test plant die EBA in enger Abstimmung mit der Europäischen Zentralbank (EZB), die seit einem Jahr auch für die Bankenaufsicht in der Eurozone zuständig ist. Quelle: Roland Weihrauch
London

Durchfaller soll es anders als bei den bisherigen Übungen nicht geben, wie aus dem am Donnerstag veröffentlichten Fahrplan der europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA hervorgeht. Ende Februar sollen Details wie die jeweiligen Krisenszenarien feststehen. Die Ergebnisse will die EBA dann Anfang des dritten Quartals veröffentlichen.

Dazu verzichten die Aufseher auf Vorgaben für die Kapitalquoten, die die Banken im Test erfüllen müssen. Die Ergebnisse sollen stattdessen in die jährliche Bewertung von Geschäftsmodellen und Risiken der Banken einfließen. Institute mit wenig nachhaltigen und riskanten Geschäftsmodellen können die Aufseher dann zum Aufbau von zusätzlichem Kapital zwingen. Beim letzten EU-weiten Stresstest waren von 123 Banken 24 durchgefallen. Ihnen fehlten zusammen 24,6 Milliarden Euro.

Den Test plant die EBA in enger Abstimmung mit der Europäischen Zentralbank (EZB), die seit einem Jahr auch für die Bankenaufsicht in der Eurozone zuständig ist. Dem Stresstest müssen sich laut EBA allein 39 Banken stellen, die unter den Einheitlichen Aufsichtsmechanismus (SSM) der EZB fallen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Geprellte Kunden des zusammengebrochenen Billigstrom-Anbieters Teldafax dürfen sich Hoffnungen auf die Rückerstattung von Vorauszahlungen machen. Seit der Pleite des Unternehmens vor vier Jahren habe er inzwischen 214 Millionen Euro von Großgläubigern eingesammelt, bestätigte Insolvenzverwalter Biner Bähr dem "Handelsblatt" (Donnerstag).

05.11.2015

Die staatliche Förderbank KfW hat im dritten Quartal 2015 deutlich mehr verdient als im Vorjahr. Der Konzerngewinn stieg von 1,27 Milliarden Euro in den ersten neun Monaten 2014 auf nun 1,73 Milliarden Euro, wie die Bankengruppe in Frankfurt mitteilte.

05.11.2015

Während Volkswagen wegen der Abgas-Affäre erstmals seit vielen Jahren rote Zahlen schreibt, fährt der japanische Rivale Toyota kräftige Gewinne ein. Rückenwind verschafft den Japanern der schwache Yen.

05.11.2015