Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wirtschaft Dehoga beklagt „katastrophale Auswirkungen“ des Mindestlohns in Sachsen
Nachrichten Wirtschaft Dehoga beklagt „katastrophale Auswirkungen“ des Mindestlohns in Sachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:37 09.09.2015
Quelle: dpa
Anzeige

Gut zwei Monate nach Einführung der gesetzlichen Lohnuntergrenze von 8,50 Euro hätten viele Unternehmen mit höheren Lohnkosten und hohem bürokratischen Aufwand zu kämpfen. „Das bürokratische Monster muss entschlackt werden“, verlangte Apitzsch. Unter anderem fordert der Verband wieder flexiblere Arbeitszeiten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Produkte aus Sachsen verkaufen sich im Ausland besser denn je. Trotz Krise in Russland verbuchte der Freistaat 2014 das höchste Exportvolumen aller Zeiten. Zuwächse in den USA und China konnten den Rückgang im Russland-Geschäft mehr als ausgleichen.

09.09.2015

Der Flughafen Leipzig/Halle kooperiert künftig mit der südafrikanischen Airports Company. Eine entsprechende Partnerschaftsvereinbarung sei bei einer Konferenz in Johannesburg unterzeichnet worden, teilte der Flughafen am Donnerstag mit.

09.09.2015

Die Teilzeitarbeit verbucht in Sachsen weiterhin Zuwächse. Wie die Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit in Chemnitz am Donnerstag mitteilte, arbeite mittlerweile rund jeder Vierte (26,4 Prozent) in Teilzeit.

09.09.2015
Anzeige