Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wirtschaft Butterpreise steigen erneut um 20 Cent
Nachrichten Wirtschaft Butterpreise steigen erneut um 20 Cent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 05.09.2017
Die Butterpreise sind in Deutschland erneut gestiegen. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Die Butterpreise sind erneut deutlich gestiegen. Aldi Nord und Aldi Süd erhöhten Anfang des Monats den Preis für Deutsche Markenbutter in der untersten Preislage um 20 Cent auf nun 1,99 Euro je 250-Gramm-Packung, wie die „Bild“-Zeitung (Dienstag) unter Berufung auf die Schwesterunternehmen berichtete. Dies sei nach Angaben von Aldi Süd der höchste Preis seit der Euro-Einführung 2002. Ursache seien demnach höhere Einkaufspreise, vor allem für Fett. An den Aldi-Preisen orientieren sich üblicherweise auch die Supermarkt-Riesen.

Erst Anfang Mai hatten Aldi Nord und Aldi Süd den Preis für ihre Billig-Butter um 10 Cent auf 1,29 Euro je 250 Gramm angehoben. Anfang Juni wurde bei den beiden Discountern die Butter um weitere 20 Cent teurer, Anfang Juli um 30 Cent auf zuletzt 1,79 Euro. Zuletzt waren etwa bei Aldi Nord auch die Preise für verschiedene Käseartikel und Buttermilch erhöht worden.

Von RND/dpa

Seit Jahren werfen Airbus und Boeing sich gegenseitig vor, illegale Subventionen vom Staat zu kassieren. Nun musste die europäische Seite einen Rückschlag einstecken. Die Welthandelsorganisation (WTO) urteilte zugunsten der US-Amerikaner.

04.09.2017

Die EU-Kommission hat den Weg für den umstrittenen staatlichen Kredit über 150 Millionen Euro für Air Berlin frei gemacht. Die Zahlung stehe im Einklang mit EU-Recht, teilten die Brüsseler Wettbewerbshüter mit – allerdings nur unter bestimmten Auflagen.

04.09.2017

Nächste Runde in der Operation sauberer Diesel: Drei Wochen vor der Wahl widmet sich die Kanzlerin den Kommunen, in denen die Luft besonders schmutzig ist. Die Opposition warnt schon vor einer „Show-Veranstaltung“.

04.09.2017
Anzeige