Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wirtschaft Bundestags-Mehrheit für Kraftwerks-Reform
Nachrichten Wirtschaft Bundestags-Mehrheit für Kraftwerks-Reform
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:30 23.06.2016
Der Bundestag hat eine umfassende Kraftwerks-Reform beschlossen. Quelle: Patrick Pleul
Anzeige
Berlin

Dadurch sollen 12,5 Millionen Tonnen Kohlendioxid eingespart werden.

Die Betreiber der Kraftwerke erhalten hohe Millionenprämien. Sollte bei einer Überprüfung Mitte 2018 jedoch absehbar sein, dass die angepeilte CO2-Reduzierung nicht erreicht wird, müssen die Stromkonzerne der Regierung einen Vorschlag machen, wie der Kohlendioxid-Ausstoß gesenkt werden kann.

Die Kraftwerks-Reform und der Umbau des Strommarktes sind notwendig, weil sich durch die Zunahme von Wind- und Solarstrom viele fossile Kraftwerke nicht mehr rechnen, aber die Versorgungssicherheit trotz des Atomausstiegs gewährleistet bleiben soll. Deshalb werden die abgeschalteten Braunkohle-Reserve auch zunächst als Reserve bereit gehalten, ehe sie nach vier Jahren endgültig stillgelegt werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weniger Standorte, trotzdem mehr Beratung - so verkauft die Deutsche Bank die Einschnitte in ihrem Filialnetz. Nach langen Verhandlungen stehen erste Zahlen fest. Das Management hält den Sparkurs für alternativlos.

23.06.2016

Die Idee ist gewitzt. Andere Drogerien locken mit zehn Prozent Rabatt auf alles. Und Müller kontert mit der Werbebotschaft: Diese Coupons könnt ihr auch bei uns einlösen. Aber ist das erlaubt? Der BGH hat bei seinem Urteil vor allem die Vorteile der Verbraucher im Blick.

23.06.2016

Wer in Griechenland Anspruch auf Rente hat, muss zwischen sechs bis 24 Monate lang warten, bis sie ausgezahlt wird. Mehr als 350 000 Menschen warten auf ihre Renten.

23.06.2016
Anzeige