Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wirtschaft Autoverkäufe in China schwächeln weiter
Nachrichten Wirtschaft Autoverkäufe in China schwächeln weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:50 10.09.2015
Ein Volkswagen bei der Messe Auto China im Peking. Der chinesische Automarkt ist für deutsche Hersteller sehr wichtig. Quelle: Friso Gentsch
Anzeige
Peking

Auf Jahressicht liegen die Verkäufe bis Ende August zwar immer noch mit 2,6 Prozent im Plus, doch der Zuwachs schmilzt weiter ab. Im Juli waren die Verkäufe allerdings prozentual noch stärker zurückgegangen als nun im August.

Daten des chinesischen Branchenverbandes PCA hatten am Mittwoch noch Hoffnung gemacht. Demzufolge war der Autoabsatz im August wieder gestiegen.

Bereits im Juli hatten die Zahlen des PCA einen geringeren Rückgang der Verkäufe beschrieben als die des CAAM. Auf die Zahlen des CAAM stützt sich unter anderem das chinesische Industrieministerium.

Der chinesische Automarkt ist für deutsche Hersteller wie Volkswagen, Audi, Daimler und BMW einer der wichtigsten Märkte, der in den vergangenen Jahren einen großen Teil zum Wachstum der Konzerne beigetragen hatte.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Panzerbauer Krauss-Maffei Wegmann will zusammen mit dem französischen Konkurrenten Nexter zu einem wichtigen europäischen Rüstungsplayer aufsteigen. Jetzt müssen beide aber nachsitzen - Berlin will mehr Unterlagen.

09.09.2015

BMW hat einen Rechtstreit um Diskriminierungsvorwürfe in den USA mit einem teuren Vergleich beigelegt. Der deutsche Autobauer bestätigte, sich vor dem Bezirksgericht von South Carolina auf eine Zahlung von 1,6 Millionen Dollar (1,4 Mio Euro) geeinigt zu haben.

09.09.2015

In Thüringen und Hessen durchsuchen Ermittler Geschäftsräume des Kali-Konzerns K+S. Es geht um die Versenkung von Salzabwasser in der Gerstunger Mulde. Die Ermittlungen dazu laufen bereits seit Jahren.

09.09.2015
Anzeige