Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wirtschaft Ausgaben für Medikamente in Sachsen steigen überdurchschnittlich an
Nachrichten Wirtschaft Ausgaben für Medikamente in Sachsen steigen überdurchschnittlich an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 09.09.2015
Tabletten, Pillen, Präparate (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige

Mit einem Ausgaben-Plus von 4,4 Prozent lag Sachsen bis Juni über dem Bundesdurchschnitt von 2,2 Prozent.

In Thüringen betrug das Plus 0,6 Prozent, in Sachsen-Anhalt lag die Steigerung bei 3,9 Prozent. Medikamente sind nach Angaben der BKK der drittgrößte Ausgabeposten für die Krankenkassen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Energietechno- logie-Hochburg Kamenz ist um eine Facette reicher: Neben den bekannten Akku-Firmen wie Li-Tec, die Energiespeicher für künftige Elektroautos entwickeln, kümmert sich nun eine Neugründung darum, das Ende eines Batterielebens hinauszuzögern: Die "Liofit GmbH" haucht Akkumulatoren neue Speicherkraft ein.

09.09.2015

An den drei Binnenhäfen in Sachsen ist einen Monat nach dem Elbehochwasser die Normalität weitgehend zurückgekehrt. In den Häfen Torgau und Dresden, die von der Flut kaum bis gar nicht getroffen wurden, laufe schon wieder alles normal.

09.09.2015

Sachsens Metaller bekommen mehr Geld. Die Tarifpartner im Freistaat übernehmen den in Bayern erzielten Pilotabschluss für die Branche. Am Freitag billigte die Tarifkommission der IG Metall die Übertragung, wie die Gewerkschaft in Leipzig mitteilte.

09.09.2015
Anzeige