Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Wirtschaft Abgas-Skandal lässt VW-Aktien um über ein Fünftel einbrechen
Nachrichten Wirtschaft Abgas-Skandal lässt VW-Aktien um über ein Fünftel einbrechen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 21.09.2015
Die Talfahrt der VW-Aktie zog auch andere Autowerte wie BMW, Daimler und Continental in Mitleidenschaft. Quelle: Julian Stratenschulte
Anzeige
Wolfsburg/Frankfurt

s. Bereits nach der Eröffnung des Handels war es für das Papier stark bergab gegangen, Volkswagen war damit im deutschen Leitindex klar abgeschlagen.

Auch andere Autowerte wie BMW, Daimler und Continental gerieten in den Sog der Entwicklung: Ihre Aktien rutschten bis zum Mittag ebenfalls deutlich ab.

Volkswagen hatte zuvor eingeräumt, dass Abgaswerte von Diesel-Autos in den Vereinigten Staaten für Fahrzeugtests manipuliert worden waren. Die Wolfsburger erließen zudem einen Verkaufsstopp für die betroffenen Modelle in den USA.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Volkswagen-Chef Martin Winterkorn kann nach Meinung von Autofachmann Ferdinand Dudenhöffer angesichts des Abgas-Skandals in den USA nicht im Amt bleiben. Winterkorn, in dessen Verantwortung auch die konzernweite Forschung und Entwicklung falle, habe entweder von den Manipulationen gewusst oder aber er sei ahnungslos und habe seinen Geschäftsbereich nicht im Griff, sagte der Direktor des CAR-Instituts der Universität Duisburg-Essen der "Frankfurter Rundschau" (Montag).

21.09.2015

Die Bundesbank sieht die deutsche Wirtschaft auf einem stabilen Wachstumspfad. "Die zuletzt recht kräftige Aufwärtsbewegung der gesamtwirtschaftlichen Aktivität in Deutschland dürfte sich im Sommer fortgesetzt haben", heißt es im Monatsbericht September der Notenbank, der am Montag veröffentlicht wurde.

21.09.2015

Vor dem Amtsgericht in Bielefeld hat am Montag eine Gläubigerversammlung des Insolvenzverfahrens von Thomas Middelhoff begonnen. Insolvenzverwalter Thorsten Fuest legt die bisherigen Ergebnisse seiner monatelangen Arbeit vor.

21.09.2015
Anzeige