Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik „You’re fired“ – Trumps Liste der Verlierer
Nachrichten Politik „You’re fired“ – Trumps Liste der Verlierer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:23 01.08.2017
Anthony Scaramucci, Reince Priebus, Michael Flynn, Sally Yates und Sean Spicer arbeiten nicht mehr für Donald Trump. Quelle: dpa/Montage
Anzeige
Washington

Am Montag hat US-Präsident Donald Trump den Kommunikationschef des Weißen Hauses gefeuert – bei Twitter hagelte es Hohn und Spott für Anthony Scaramucci. Doch er war nicht der Erste, der in den vergangenen sieben Monaten seinen Posten räumen musste. Wen Trump sonst noch aus dem Amt entlassen hat, und wer freiwillig das Handtuch geworfen hat, sehen Sie in unserer Bildergalerie.

Das Personalkarussell im Weißen Haus dreht sich weiter. Wen der US-Präsident Donald Trump vor Anthony Scaramucci bereits gefeuert, wer seinen Job freiwillig geschmissen hat, und wer noch gehen könnte, sehen Sie hier.

Von RND/are

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit markigen Worten feiert Chinas Präsident den 90. Geburtstag der Armee. Das Militär sollte nicht nur in der Lage sein, einen Krieg zu führen, das ganze Land müsse mehr in die Aufrüstung investieren. Diese Ankündigung gilt vor allem den Nachbarn Japan und Indien. Die regionalen Rivalen sollten sich mit Peking nicht mehr anlegen.

01.08.2017

In Deutschland leben 18,6 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund. Die Bevölkerung mit ausländischen Wurzeln hat 2016 damit zum fünften Mal in Folge einen Höchststand erreicht. Besonders die Flüchtlingsströme der vergangenen Jahre trugen dazu bei.

01.08.2017

Der Dieselgipfel – Rettungsversuch für eine Technik der Vergangenheit: Deutschlands Automobilindustrie sollte lieber in Zukunftstechnologien investieren als in lebensverlängernde Maßnahmen für todgeweihte Maschinen, meint Wolfgang Büchner.

01.08.2017
Anzeige