Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Wehrpflicht: Das halten die Deutschen von der Wiederaufnahme
Nachrichten Politik Wehrpflicht: Das halten die Deutschen von der Wiederaufnahme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 05.08.2018
CDU-Politiker wollen die Wehrpflicht wieder aufnehmen. Quelle: Frank May/dpa
Essen

Die Mehrheit der Deutschen befürwortet eine Wiederaufnahme der Wehrpflicht. Laut einer Umfrage des Online-Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag der Funke Mediengruppe sprachen sich 55,6 Prozent von insgesamt 5.046 Befragten dafür aus. 39,6 Prozent antworteten ablehnend: 27 Prozent der Befragten wollen „auf keinen Fall“ eine Wiedereinführung, 12,6 Prozent antworteten mit „eher nein“.

Die Wehrpflicht war zum 1. Juli 2011 ausgesetzt worden. Sie besteht zwar weiter, seitdem werden aber keine Wehrpflichtigen mehr zum Dienst an der Waffe eingezogen. Aktuell haben mehrere CDU-Politiker eine Wiederaufnahme der Wehrpflicht in die Diskussion gebracht.

Viele AfD-Anhänger wollen Wehrpflicht „auf jeden Fall“ wiedereinführen

Unterschiedliche Auffassungen gibt es der Umfrage zufolge je nach Parteienpräferenz der Befragten. Demnach sprechen sich Anhänger der AfD am deutlichsten für eine Wiederaufnahme des Pflichtdienstes an der Waffe aus: 60,6 Prozent der AfD-Sympathisanten wollen die Wehrpflicht „auf jeden Fall“ wiedereinführen. Bei den Grünen-Anhängern waren es dagegen nur 15,1 Prozent. Am deutlichsten gegen die Wehrpflicht sind Anhänger der Linken. 51,2 Prozent von ihnen antworteten auf die Frage „Soll Deutschland die Wehrpflicht wieder einführen?“ mit „Nein, auf keinen Fall“.

Konfessionslose Befragte sind den Angaben zufolge häufiger strikt gegen eine Reaktivierung der Dienstpflicht als Kirchenmitglieder. Die Wehrpflicht „auf keinen Fall“ wiedereinführen wollten 24 Prozent der Katholiken und Protestanten, bei den Konfessionslosen waren es 31,2 Prozent. Die Umfrage fand zwischen dem 6. Mai und dem 4. August statt.

Von RND/epd