Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Wegen Taiwan: USA rufen Diplomaten zurück
Nachrichten Politik Wegen Taiwan: USA rufen Diplomaten zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 08.09.2018
US-Präsident Donald Trump und Taiwans Präsidentin Tsai Ing-wen. Quelle: AFP
Washington

Die USA haben Diplomaten aus der Dominikanischen Republik, El Salvador und Panama zurückgerufen. Dieser Schritt ist eine Reaktion auf die Entscheidung der betroffenen Länder, ihre Beziehungen zu Taiwan abzubrechen und stattdessen die diplomatischen Verbindungen zu China zu stärken.

Mit den Diplomaten solle nun diskutiert werden, wie die USA starke, unabhängige demokratische Institutionen und Volkswirtschaften in Mittelamerika und der Karibik unterstützen könnten, teilte das Außenministerium in Washington mit. Die USA erkennen nur China formal an, sind aber ein enger Verbündeter Taiwans und unterhalten de facto eine Botschaft in der taiwanischen Hauptstadt Taipeh.

Taiwan bleiben nun nur noch 17 diplomatische Verbündete. China betrachtet Taiwan als abtrünnige Provinz und versucht, seine „Ein-China-Politik“ international durchzusetzen.

Von RND/AP