Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Union siegt bei Bundestagswahl deutlich – FDP scheitert an 5-Prozent-Hürde und ist raus
Nachrichten Politik Union siegt bei Bundestagswahl deutlich – FDP scheitert an 5-Prozent-Hürde und ist raus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 09.09.2015
Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Herausforderer Peer Steinbrück (SPD) bei der Stimmabgabe für die Bundestagswahl. Quelle: dpa

Die eurokritische Alternative für Deutschland (AfD) könnte schon im ersten Anlauf den Sprung ins Parlament schaffen.

Sollte es nicht mehr für Schwarz-Gelb reichen, gilt eine große Koalition aus CDU, CSU und SPD als wahrscheinliche Regierungsvariante. Auch eine absolute Mehrheit der Union lag zunächst noch in Reichweite.

Die Union lag nach den Prognosen bei 42,0 bis 42,5 Prozent, die SPD bei 26,0 bis 26,5 Prozent. Für die FDP stimmten 4,5 bis 4,7 Prozent. Die AfD lag bei 4,8 bis 4,9 Prozent. Die Grünen erhielten 8,0 Prozent, die Linkspartei 8,5 Prozent.

Nach den Prognosen würden CDU/CSU 297 bis 302 Sitze im neuen Bundestag bekommen. Die SPD erhält demnach 184 bis 189 Mandate. Die Grünen lagen bei 57 Mandaten und die Linkspartei bei 60 Sitzen. Laut ZDF-Prognose gibt es im neuen Bundestag mit Überhangmandaten 608 Sitze. Die Wahlbeteiligung lag demnach bei 72 bis 73 Prozent. 2009 waren es 70,8 Prozent.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch in der sächsischen Landeshauptstadt hat die CDU bei der Bundestagswahl klar die Nase vorn. Nach Auszählung beider Wahlbezirke steht fest, dass die CDU-Kandidaten Arnold Vaatz und Andreas Lämmel ihre Direktmandate verteidigt haben.

09.09.2015

Arnold Vaatz (CDU) hat sein Direktmandat im Bundestagswahlkreis Dresden II – Bautzen II deutlich verteidigt. Mit 41,8 Prozent der abgegebenen Stimmen siegte der Politiker deutlich.

09.09.2015

Einen besonders intensiven Kontakt zum Wähler sucht im diesjährigen Bundestagswahlkampf die Dresdner SPD. Gemeinsam mit ihrem Team geht Direktkandidatin Ines Vogel auf Hausbesuchstour.

09.09.2015