Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Türkei und Irak drohen den Kurden
Nachrichten Politik Türkei und Irak drohen den Kurden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:34 26.09.2017
Truppenaufmarsch: Die Türkei demonstriert gemeinsam mit dem Irak Stärke gegen ein unabhängiges Kurdistan. Quelle: dpa
Bagdad/Istanbul

Nach dem umstrittenen Unabhängigkeitsreferendum der Kurden im Nordirak haben die türkische und die irakische Armee an der Grenze ein gemeinsames Militärmanöver begonnen. Es handele sich um eine großangelegte militärische Übung, teilte der irakische Generalstabschef Uthman al-Ghanami am Dienstag mit.

In einer Mitteilung der türkischen Streitkräfte hieß es, Einheiten der irakischen Armee seien für das Manöver in die südosttürkische Provinz Silopi gebracht worden. Die Übung finde in der Gegend des Grenzübergangs Habur statt, dem Übergang zwischen der Türkei und der Kurden-Region im Nordirak.

Truppenbewegungen seit einer Woche

Auf Fotos auf der Internetseite der türkischen Armee waren vor einem Transportflugzeug der irakischen Armee Soldaten zu sehen, die die Flaggen der Türkei und des Iraks in die Kamera hielten. Die türkische Armee hatte das Manöver bereits am Montag vergangener Woche begonnen. Nach Angaben der Streitkräfte markiert die gemeinsame Übung mit den irakischen Truppen die dritte Phase des Manövers.

Die irakische Zentralregierung und die Türkei betrachten das kurdische Referendum als illegal und wollen es nicht anerkennen. Sie lehnen einen unabhängigen kurdischen Staat ab. Die kurdische Wahlkommission geht davon aus, dass bei dem Referendum am Montag eine überwältigende Mehrheit für die Abspaltung vom Irak gestimmt hat.

Von dpa/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Donald Trump schreibt gerne Kurznachrichten bei Twitter – manchmal sind sie ziemlich aggressiv, zuletzt hat er Nordkorea massiv bedroht. Ein Verstoß gegen die Nutzungsregeln des Dienstes. Das Unternehmen hat jetzt reagiert.

26.09.2017

Alice Weidel und Alexander Gauland übernehmen den Fraktionsvorsitz der AfD – sie ließen sich nur im Duo wählen. Derweil kracht es in der SPD weiter: Generalsekretär Hubertus Heil wird aus seinem Amt gedrängt. Alle Entwicklungen von Tag zwei nach der Bundestagswahl lesen Sie in unserem Newsblog.

26.09.2017

Der Terror der Palästinenser gegen Israel fordert erneut Opfer. Nach Wochen relativer Ruhe gab es einen tödlichen Anschlag im Westjordanland.

26.09.2017