Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Trump erwägt „schwerwiegende Dinge“ gegen Nordkorea
Nachrichten Politik Trump erwägt „schwerwiegende Dinge“ gegen Nordkorea
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 06.07.2017
US-Präsident Donald Trump Quelle: AP
Warschau

US-Präsident Donald Trump hat eine harte Reaktion auf jüngste Bedrohungen aus Nordkorea angekündigt. „Wir werden dem sehr entschieden begegnen“, sagte Trump am Donnerstag bei seinem Besuch in Warschau.

In der polnischen Hauptstadt begann Trump seine dreitägigen politischen Gespräche in Europa. Anschließend wird er am Nachmittag zum G-20-Gipfel in Hamburg erwartet und am Abend mit Bundeskanzlerin Angela Merkel zusammenkommen. Auch Merkel hatte den jüngsten Raketentest verurteilt und Nordkorea als „Gefahr für den Weltfrieden“ bezeichnet.

“Sehr schlechtes Verhalten wird zu Konsequenzen führen“

Nach dem Treffen mit Merkel will Trump mit Japans Premierminister Shinzo Abe und mit Südkoreas Präsident Moon Jae-In über Nordkorea beraten. „Wir müssen öffentlich demonstrieren, dass ihr sehr schlechtes Verhalten zu Konsequenzen führen wird“, sagte Trump. Das Verhalten Nordkoreas sei eine Schande und sehr gefährlich.

Die Frage, ob er bereit sei, in Nordkorea militärisch einzugreifen, beantwortete Trump nicht. Er erwäge einige „sehr schwerwiegende Dinge“, sagte Trump. Das bedeute aber nicht, dass er sie auch umsetze, schränkte er ein.

Nordkorea hatte erst zwei Tage zuvor nach eigenen Angaben erstmals erfolgreich eine Interkontinental-Rakete getestet. Als Interkontinentalraketen gelten Raketen mit einer Reichweite von mehr als 5500 Kilometern. Sie werden üblicherweise mit Atomsprengköpfen bewaffnet und folgen nach Verlassen der Erdatmosphäre einer ballistischen Flugbahn.

Das weithin isolierte Nordkorea arbeitet seit Jahren an solchen Raketen, die auch die USA erreichen können.

Bereits in den Wochen und Monaten zuvor hatte es eine Reihe von Raketentests gegeben, die der Westen scharf verurteilte und als Verstoß gegen UN-Resolutionen ansieht.

Von dpa/ap/RND/zys