Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Trittin fordert Änderungen bei Kanzlerbefragung
Nachrichten Politik Trittin fordert Änderungen bei Kanzlerbefragung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:02 07.06.2018
Jürgen Trittin, (Bündnis 90/Die Grünen). Quelle: imago/Metodi Popow
Anzeige
Berlin

Der grüne Bundestagsabgeordnete Jürgen Trittin fordert nach der ersten Befragung von Angela Merkel durch das Parlament eine Änderung des Formates. „Weil keine Nachfragen erlaubt waren, konnte die Bundeskanzlerin die Gelegenheit nutzen, um relativ ungestört ihre Botschaften zu verbreiten. Bei kritischen Fragen ist Angela Merkel einfach ausgewichen“, kritisierte Trittin im Gespräch mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

Der frühere Chef der Grünen-Bundestagsfraktion forderte eine Reform. „Selbstverständlich müssen Nachfragen erlaubt sein. Sonst führt eine Veranstaltung, die eigentlich das Ansehen das Parlamentes stärken sollte, zum genauen Gegenteil.“

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei ihrem Besuch im Oval Office hat sich Reality-Star Kim Kardashin für die Verkürzung der Haftstrafe einer 63-jährigen Gefangenen eingesetzt. Ihrer Bitte hat US-Präsident Donald Trump nun stattgegeben.

07.06.2018

Europaweit plant die EU-Kommission einen Ausbau panzertauglicher Verkehrswege. Vor allem in den baltischen Staaten, die sich seit Beginn der Ukraine-Krise bedroht fühlen, soll die Infrastruktur verbessert werden.

06.06.2018

EU-Gelder für ein Rettungsfahrzeug wurden in ein privates Schloss gesteckt. Importierte Waren wiesen die Händler als Billigprodukte aus, um von der Union niedrigere Zölle zu erschwindeln. Der EU ging durch solche Schwindeleien Milliarden verloren.

06.06.2018
Anzeige