Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Techniker-Krankenkasse will Zusatzbeitrag erhöhen
Nachrichten Politik Techniker-Krankenkasse will Zusatzbeitrag erhöhen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:53 21.11.2015
Eine deutsche Euromünze: Gesundheitskosten steigen. Quelle: Arno Burgi/Illustration
Anzeige
Düsseldorf

Ursache seien die anhaltend steigenden Gesundheitskosten.

"Derzeit nehmen wir 0,8 Prozent. Und wir arbeiten hart daran, auch unter dem neuen Branchendurchschnitt zu bleiben", fügte Baas hinzu. Der durchschnittliche Zusatzbeitrag, den die Arbeitnehmer alleine tragen müssen, steigt nach Angaben des Gesundheitsministeriums im kommenden Jahr von 0,9 auf 1,1 Prozent, der durchschnittliche Gesamtbeitrag somit von 15,5 auf 15,7 Prozent.

Baas erwartet, dass der Gesetzgeber auch den Arbeitgeber-Anteil wieder anheben wird, der derzeit bei 7,3 Prozent eingefroren ist. "Es ist nicht realistisch, dass auf Dauer allein die Arbeitnehmer den Kostenanstieg finanzieren. Spätestens 2017, im Jahr der Bundestagswahl, wird diese Diskussion Fahrt aufnehmen", sagte Baas.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Baden-Württembergs grüner Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat seine Partei in der Flüchtlingskrise zu Realitätssinn aufgefordert: "Nicht alle, die zu uns kommen, können auch hier bleiben.

20.11.2015

Auch beim neuen Asylpaket hat es die Regierung sehr eilig. Doch ganz so schnell wie angedacht geht es nun doch nicht - die Koalitionäre sind sich an ein paar Stellen noch uneinig. Das Paket hat es in sich. Aktivisten sprechen von einem "Frontalangriff auf das Asylrecht".

20.11.2015

Das Verhältnis zwischen Kanzlerin Merkel und der CSU ist wegen des Streits um die Flüchtlingskrise gespannt wie seit Jahren nicht. Merkels Gastauftritt beim Münchner CSU-Parteitag endet eisig.

20.11.2015
Anzeige