Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Sächsischer Landtag debattiert über Wonungspolitik
Nachrichten Politik Sächsischer Landtag debattiert über Wonungspolitik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:14 06.11.2018
Mehre Debatten zu brisanten Themen stehen am Mittwoch auf der Tagesordnung des Sächsischen Landtages (Symbolbild) Quelle: dpa
Dresden

Der Sächsische Landtag will am Mittwoch (ab 10.00) über die Wohnungspolitik und die kulturelle Bildung für Kinder und Jugendliche debattieren. Zu diesem Thema gibt Wissenschafts- und Kunstministerin Eva-Maria Stange (SPD) eine Regierungserklärung ab. Die SPD-Politikerin Hanka Kliese stellte am Dienstag klar, worum es den Sozialdemokraten in der Wohnungspolitik geht: „Niemand soll mehr als ein Drittel seines Einkommens für Miete ausgeben.“ Familien und Menschen mit geringerem Einkommen müssten Zugang zu bezahlbaren Wohnungen in ganz normalen Stadtteilen bekommen. Die Abgeordneten debattieren auch über den Umgang mit Wölfen und die Windenergie.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der CSU verdichten sich Hinweise, dass Ministerpräsident Markus Söder den Vorsitz übernimmt. Das CSU-Präsidium wird in wenigen Tagen darüber beraten, wenn auch inoffiziell. Ob Horst Seehofer auch als Bundesinnenminister gehen muss, gilt als offen.

06.11.2018

Der von den UN-Mitgliedstaaten beschlossene Migrationspakt soll am 10. und 11. November angenommen werden. Die sächsische AfD sieht dies kritisch und hat nun zum Protest vor dem Landtag aufgerufen.

06.11.2018

Die Bundesregierung hat es der AfD und anderen Gegnern des UN-Migrationspaktes leicht gemacht. Sie hat den Rechten die Deutungshoheit über die unverbindliche Absichtserklärung überlassen – aus Ignoranz und Angst, kommentiert Marina Kormbaki.

06.11.2018