Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik SPD-Generalsekretär offen für Nachverhandlungen
Nachrichten Politik SPD-Generalsekretär offen für Nachverhandlungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:37 14.01.2018
SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil ist bereit für Nachverhandlungen. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

„Wir haben uns als Partei bewusst eine Woche Zeit für die Diskussion des Sondierungsergebnisses genommen, bevor der Parteitag darüber entscheidet, ob wir Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU aufnehmen. Dass einzelne Gliederungen sich nun positionieren, gehört zu dieser Diskussion genauso dazu wie weitere inhaltliche Vorschläge für die Koalitionsverhandlungen”, sagte Klingbeil dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). „Das zeigt, dass die SPD eine lebendige Partei ist.”

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Politik US-Präsident ist gesund - Donald Trumps große Ärzte-Show

Der US-Präsident erweist sich einmal mehr als Meister der öffentlichen Inszenierung. Am Wochenende ließ sich Donald Trump von Journalisten in das Militärkrankenhaus Walter Reed unweit von Washington begleiten, um einen guten Gesundheitszustand zu demonstrieren.

14.01.2018

Der Chef der Niedersachsen-SPD Stephan Weil ist optimistisch, dass der Bundesparteitag grünes Licht für die Aufnahme formeller Koalitionsverhandlungen mit der Union gibt. Auch ohne hundertprozentige Zustimmung seien die Rückmeldungen von der Basis überwiegend positiv. Der niedersächsische Landesvorstand stimmte am Sonntag für eine Aufnahme der Verhandlungen.

14.01.2018

Der Chef der SPD-Linken, Matthias Miersch, wirbt um grünes Licht für Koalitionsverhandlungen mit der Union. Die Zerrissenheit der Partei könne zur Stärke werden, sagte er dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

14.01.2018
Anzeige