Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Putin will Trump treffen und wirft G7 „Gelaber“ vor
Nachrichten Politik Putin will Trump treffen und wirft G7 „Gelaber“ vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:36 10.06.2018
Russlands Präsident Wladimir Putin während seiner Pressekonferenz im chinesischen Qingdao. Quelle: AP
Anzeige
Qingdao

Wladimir Putin betonte, er halte einen Gipfel mit Trump für sinnvoll. Mehrere Staaten seien bereit, den Ort dafür zu stellen, darunter Österreich. Doch sei die Frage nach dem Ort rein technisch. Wichtig sei der Inhalt der Verhandlungen, sagte er der Agentur Tass zufolge.

Seit Trumps Amtsantritt 2017 gab es noch kein bilaterales Treffen mit Putin. Die beiden hatten sich lediglich am Rande großer Konferenzen kurz gesprochen. Das Verhältnis zwischen den USA und Russland ist wegen zahlreicher Streitthemen zerrüttet.

Beim G7-Gipfel in Kanada hatte Trump am Wochenende für eine Rückkehr Russlands in die Gruppe führender Industriestaaten geworben und damit Kritik westlicher Partner ausgelöst. Russland war 2014 wegen der Ukraine-Krise aus der damaligen G8-Gruppe ausgeschlossen worden.

Putin erwiderte auf Trumps Vorschlag, Russland sei niemals aus der G8 ausgetreten. Vielmehr hätten es „die Kollegen“ 2014 abgelehnt, zu einem geplanten Gipfel nach Russland zu kommen. „Bitte schön, wir werden uns freuen, Sie bei uns in Moskau zu begrüßen“, sagte Putin.

Zugleich wies er Vorwürfe der G7-Mitglieder zurück. Diese hatten Moskau in ihrer Abschlusserklärung zu einem Ende destabilisierender Handlungen aufgerufen. „Diese Solidarität steht auf tönernen Füßen“, sagte Putin. „Wir müssen dieses kreative Gelaber beenden und zu konkreten Fragen echter Zusammenarbeit übergehen“, sagte er im Hinblick auf die Formulierungen der G7, in denen Russlands Rolle in dem Nervengiftanschlag auf den russischen Exagenten Sergej Skripal und seine Tochter in England gerügt wird.

Von RND/dpa/AP

Anzeige